Interview zur Zukunft der Arbeit Roboter sollen uns helfen – und nicht gängeln

Von  

Die Stuttgarter Philosophieprofessorin Catrin Misselhorn forscht darüber wie Künstliche Intelligenz und Roboter unser Zusammenleben verändern. Die zentrale Frage lautet: nutzt die Technik dem Menschen oder leidet er unter ihr?

Sokrates wacht über ihre Arbeit: Cathrin Misselhorn lehrt in Stuttgart Philosophie. Foto: Stollberg
Sokrates wacht über ihre Arbeit: Cathrin Misselhorn lehrt in Stuttgart Philosophie. Foto: Stollberg

Stuttgart - Beim Zukunftsforum 2019 diskutieren Experten in diesen Tagen in Stuttgart darüber, ob die Digitalisierung unsere Arbeitswelt zum Guten oder zum Schlechten verändert. Auf Einladung des Fraunhofer Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation spricht auch die Stuttgarter Philosophin Cathrin Misselhorn. Im Interview erzählt sie, wie Menschen von Maschinen wie Robotern profitieren können und wo die Gefahren einer totalen Überwachung lauern.

Unsere Empfehlung für Sie