iPhone 5 Apple biegt offenbar das Display

Die Herstellung der weißen Version des iPhone 4 bereitete Apple einige Schwierigkeiten. Foto: dapd
Die Herstellung der weißen Version des iPhone 4 bereitete Apple einige Schwierigkeiten. Foto: dapd

Medienberichten zufolge hat hat Apple einige hundert Glasschneidemaschinen geordert, um das Display der kommenden iPhone-Generation zu biegen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Cupertino - Apple biegt sich offenbar das Display des iPhone 5 zurecht. Nach Angaben der Nachrichtenseite Digitimes hat Apple zwischen 200 und 300 Glasschneidemaschinen bestellt, die in der Lage sind, gebogene Displays zu produzieren. Die Seite beruft sich dabei auf Unternehmenskreise in Taiwan. Bereits die vierte Generation des iPod Nano hatte ein gewölbtes Display.

Das neue iPhones wird nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters im Sommer dieses Jahres produziert. Ausgeliefert werde das Gerät aber frühestens im September. Das Telefon soll mit einem schnelleren Prozessor ausgerüstet werden. Reuters bezieht sich dabei auf unternehmensnahe Quellen. Optisch soll sich das Smartphone nicht stark vom iPhone 4 unterscheiden. Die bisherigen Modelle des Apple-Telefons waren meist im Juni auf der Worldwide Developer Conference vorgestellt worden. Dieses Jahr beginnt das fünftägige Entwicklertreffen am 6. Juni in San Francisco. Im vergangenen Jahr hatte der Apple-Chef Steve Jobs das neue Gerät trotz gesundheitlicher Probleme selbst präsentiert.

Unsere Empfehlung für Sie