J. Michael Mendel ist tot „Simpsons“-Produzent und Emmy-Preisträger gestorben

Von red/dpa 

Der Produzent der Fernsehserie „Simpsons“ ist gestorben. Der vierfache Emmy-Preisträger Mendel wurde nur 54 Jahre alt.

Der kreative Kopf hinter der Serie „Simpsons“ Michael Mendel ist tot. Foto: dpa/Maurizio Gambarini
Der kreative Kopf hinter der Serie „Simpsons“ Michael Mendel ist tot. Foto: dpa/Maurizio Gambarini

Los Angeles - Er war einer kreativer Kopf hinter den „Simpsons“: Der US-Produzent und vierfache Emmy-Preisträger J. Michael Mendel ist zwei Tage vor seinem 55. Geburtstag in Kalifornien gestorben. Der US-Sender Adult Swim, der die von Mendel mitproduzierte Trickfilmserie „Rick and Morty“ ausstrahlt, bestätigte dessen Tod in einer von mehreren US-Medien zitierten Mitteilung.

Mendel starb laut seiner Ehefrau, der Casting-Direktorin Juel Bestrop, am Sonntagabend „eines natürlichen Todes“ in seinem Haus in Studio City, wie der „Hollywood Reporter“ am Montag berichtete. Mendel hatte die US-Kultserie „Die Simpsons“ mehr als 25 Jahre lang mitgestaltet und dafür insgesamt drei Trophäen des wichtigsten Fernsehpreises abgeräumt. Einen vierten Emmy erhielt er 2018 für eine Folge von „Rick and Morty“.

Weggefährten reagieren mit Betroffenheit

Weggefährten reagierten betroffen. Mendel verdiene einen besseren Nachruf als ein Foto mit dem Wort „tot“ oder „RIP“ drunter, schrieb Dan Harmon, Schöpfer und Showrunner von „Rick and Morty“ am Dienstag in einem Instagram-Post. „Ich nahm Mike als gegeben hin. Er wurde immer gebraucht und war immer da. Er wird auch morgen gebraucht werden und nicht da sein.

Die Wunde wird vernarben, aber da wird ein Loch sein in allem, was wir von jetzt an tun.“ Auch „Rick and Morty“-Mitschöpfer Justin Roiland zeigte sich erschüttert vom Tod des Freundes, Partners und Mitproduzenten. „Ich weiß nicht, was ich ohne dich an meiner Seite machen soll, Mike“, schrieb Roiland auf Twitter.