Jim Pazzo in Stuttgart-Neugereut Bistro wird umgebaut

Von Iris Frey 

Das Bistro im neu gebauten Treffpunkt JimPazzo soll umgebaut werden. Das hat die SPD-Bezirksbeiratsfraktion beantragt. Der Sonnenschutz ist nämlich nicht ausreichend.

Das Bistro des Familienzentrums benötigt einen besseren   Sonnenschutz. Schirme allein reichen gegen die intensive Strahlung nicht aus. Foto: Iris Frey
Das Bistro des Familienzentrums benötigt einen besseren Sonnenschutz. Schirme allein reichen gegen die intensive Strahlung nicht aus. Foto: Iris Frey

Neugereut - Das Bistro im neu gebauten Treffpunkt JimPazzo soll umgebaut werden. Das hat die SPD-Bezirksbeiratsfraktion beantragt. Der Bezirksbeirat hat dem Antrag einstimmig zugestimmt. Demnach soll das Bistro mit einer großen Schiebetür zum Marktplatz hin ausgestattet werden. Zudem sollen die Scheiben mit Thermoschutzfolie beklebt werden oder durch eine Sonnenschutzbeglasung ausgetauscht werden. Auch sollen Rollläden angebracht werden, fordern die Antragssteller. Des weiteren wird die von den Gremien der Sozialen Stadt beschlossene Bewirtschaftung des Marktplatzes eingefordert. In ihrer Begründung haben die Antragssteller aufgeführt, dass das Bistro den ganzen Tag in der prallen Sonne liege. Dies sei auch schon zu Zeiten des alten Treffpunkts gewesen. Deshalb sei in der von den Gremien der sozialen Stadt erarbeiteten Ausschreibung eine Glasfront ausgeschlossen worden und Rollläden sowie die Öffnung der Wände auf den Marktplatz hin gefordert worden. Auch sei eine Bewirtschaftung gefordert worden. Umgesetzt worden sei dies aber, so die Antragsteller, leider in keiner Weise. Die Temperaturen, die im Bistro bei Sonnenschein herrschen, seien gesundheitsschädigend für die Beschäftigten und die Besucher. Im Sommer dieses Jahres war das Stadtteil- und Familienzentrum im sanierten Haus eröffnet worden. Es beherbergt zur Marktplatz-Seite hin ein Bistro, dessen Wände komplett verglast sind.

Unsere Empfehlung für Sie