2021 sind fast 360.000 Menschen in Deutschland aus der katholischen Kirche ausgetreten – so viele wie nie. Hohe Kirchenvertreter zeigen sich „zutiefst erschüttert“.

Die katholische Kirche in Deutschland hat im vergangenen Jahr einen neuen Rekord bei den Kirchenaustritten verzeichnet. 2021 traten fast 360.000 Menschen aus der Kirche aus und damit 86.567 mehr als im bisherigen Rekordjahr 2019, wie die Deutsche Bischofskonferenz am Montag in Bonn mitteilte.

Der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Limburgs Bischof Georg Bätzing, zeigte sich „zutiefst erschüttert“.