Kirchheim/Nürtingen Zwei Rennradfahrer schwer verletzt

Von  

Bei zwei Unfällen in Kirchheim und in Nürtingen sind am Sonntagnachmittag ein 51- und ein 53-jähriger Rennradfahrer schwer verletzt worden. Beide mussten mit dem Rettungshubschrauber in Kliniken geflogen werden.

Beide Rennradfahrer mussten mit dem Rettungshubschrauber in Krankenhäuser geflogen werden. (Symbolbild) Foto: dpa/Bert Spangemacher
Beide Rennradfahrer mussten mit dem Rettungshubschrauber in Krankenhäuser geflogen werden. (Symbolbild) Foto: dpa/Bert Spangemacher

Kirchheim/Nürtingen - Zwei 51 und 53 Jahre alte Rennradfahrer sind am Sonntagnachmittag nach Unfällen in Kirchheim und Nürtingen mit dem Rettungshubschrauber in Kliniken geflogen worden. Die beiden Verunglückten hatten sich schwere Verletzungen zugezogen.

Wie die Polizei mitteilt, war in Kirchheim ein 66-Jähriger mit seinem Wohnmobil von einer Parkbucht auf Höhe des Freibades wieder auf die Bundesstraße eingefahren, um seine Fahrt in Richtung Autobahn 8 fortzusetzen. Dabei übersah er offenbar den 51-jährigen Rennradler, der in Richtung Kirchheim unterwegs war. Der Sportler prallte gegen das Wohnmobil und zog sich trotz eines Fahrradhelms schwere Verletzungen zu.

Auch einen 53-jährigen Rennradfahrer in Nürtingen bewahrte das Tragen eines Helms am Sonntagnachmittag nicht vor schwersten Verletzungen. Er war der Polizei zufolge gegen 13.45 Uhr an der Kreuzung der Neuffener- mit der Steingrabenstraße aus noch ungeklärter Ursache gestürzt, als er auf den separaten Radweg in Richtung Bahnhofstraße fahren wollte. Die Polizei in Nürtingen, 0 70 22/9 22 40, bittet um Zeugenhinweise.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie