Klaus Gjasula „Gelb-König“ der Bundesliga verlässt den SC Paderborn

Von red/sid 

In der vergangenen Bundesliga-Saison stellte er einen Rekord auf – nun verlässt er den SC Paderborn. Nach dem Abstieg sucht Klaus Gjasula eine neue Herausforderung.

Der SC Paderborn muss künftig ohne Klaus Gjasula auskommen. Foto: imago images/Bernd König
Der SC Paderborn muss künftig ohne Klaus Gjasula auskommen. Foto: imago images/Bernd König

Paderborn - Klaus Gjasula wird seinen Ende Juni ausgelaufenen Vertrag beim Fußball-Bundesliga-Absteiger SC Paderborn nicht verlängern und den Verein damit nach zwei Jahren verlassen. Das gab der 30-Jährige am Dienstag auf seinem Instagram-Kanal bekannt. „Ich hätte mich gerne anders verabschiedet, aber leider lässt sich das nicht ändern“, schrieb der defensive Mittelfeldspieler. Ein neuer Verein steht noch nicht fest.

Gjasula kam 2018 vom Drittligisten Hallescher FC zu den Paderbornern und stieg mit dem SC in die Bundesliga auf. In der vergangenen Saison sammelte der Deutsch-Albaner 17 Gelbe Karten in 29 Spielen und stellte damit einen Rekord auf.




Unsere Empfehlung für Sie