7 Tipps gegen Kleberückstände Kleber aus Kleidung entfernen

Von Lukas Böhl  

Wir stellen Ihnen 7 Mittel vor, die helfen, Kleberückstände aus Kleidungsstücken zu entfernen.

 Foto: PRILL / shutterstock.com
Foto: PRILL / shutterstock.com
Hinweise zur Vor- und Nachbehandlung: Testen Sie die unten genannten Mittel stets an einer unauffälligen Stelle des Kleidungsstücks, um Verfärbungen oder Schäden zu vermeiden. Nach dem Entfernen der Klebereste sollten Sie die Kleidung so heiß wie möglich in der Waschmaschine durchwaschen. Bleiben sichtbare Flecken zurück, behandeln Sie diese mit einem Fleckenentferner, bevor Sie das Kleidungsstück erneut waschen.

1. Kleber mit Bügeleisen aus Textilien entfernen

Für diesen Trick brauchen Sie ein Stück Löschpapier und ein Bügeleisen. Lassen Sie den Kleber zunächst vollständig trocknen. Legen Sie dann das Löschpapier auf die Kleberückstände und bügeln Sie mit dem Bügeleisen darüber. Verteilen Sie die Hitze schön gleichmäßig, um das Kleidungsstück nicht zu beschädigen. Nach einer gewissen Zeit sollte der Kleber sich verflüssigen und durch das Löschpapier aufgesogen werden.

2. Kleber mit Nagellackentferner aus Stoff entfernen

In vielen Nagellackentfernern ist Aceton enthalten, ein sehr effizientes Mittel gegen Klebereste auf Kleidungsstücken. Tunken Sie ein Wattepad oder ein Tuch in den Nagellackentferner und tupfen Sie damit die Klebereste ab, bis sie anfangen, sich aufzulösen.

3. Waschbenzin gegen Kleber auf der Kleidung

Auch Waschbenzin besitzt klebstofflösende Eigenschaften. Tränken Sie ein Tuch mit dem Mittel und bearbeiten Sie die Kleberreste, bis sie sich auflösen. Wischen Sie bei Bedarf mit klarem Wasser nach.

4. Handdesinfektionsgel für klebrige Flecken

Desinfektionsgel eignet sich ebenfalls, um mancherlei Klebstoffsorte aus der Kleidung zu entfernen. Geben Sie es direkt auf die getrockneten Klebereste und reiben Sie es sachte ein. Lassen Sie es kurz einwirken und reiben Sie die Klebereste dann mit einem feuchten Tuch aus dem Gewebe.

5. Essig, das altbewährte Hausmittel

Erwärmen Sie in einem Topf etwas Essig und tränken Sie einen Schwamm darin. Pressen Sie diesen auf die Klebereste und halten Sie kurz den Druck. Anschließend reiben Sie den Klebstoff sachte aus dem Material.

6. Kleberückstände mit Dampf entfernen

Falls Sie einen Dampfreiniger besitzen, rücken Sie den Kleberesten damit auf den Leib. Alternativ könnten Sie etwas Essigwasser in einem Topf zum Kochen bringen und das betroffene Kleidungsstück mit den Kleberesten voran in den heißen Dampf halten. Ziehen Sie zum Schutz gegen die Hitze dicke Gummihandschuhe an. Sobald sich der Kleber löst, nehmen Sie ihn mit einem Papiertuch auf. Die Reste wischen Sie mit einem feuchten Tuch ab.

7. Kleber mit Waschmittel entfernen

Ein flüssiges Vollwaschmittel kann oftmals ausreichen, um den Klebstoff aus der Kleidung zu entfernen. Weichen Sie das Kleidungsstück zunächst für 10 bis 15 Minuten in warmem Wasser ein. Danach wringen Sie es gut aus und träufeln etwas Waschmittel auf die Kleberreste. Reiben Sie es mit dem Deckel der Flasche leicht ins Material. So geben Sie das Kleidungsstück in die Waschmaschine und waschen es so heiß wie möglich durch.

Lesen Sie hier: Fettflecken aus Holz entfernen

Unsere Empfehlung für Sie