Song für Stuttgart gesucht All you need is Stuttgart

Singen Heiko Volz (links) und Volker Lang alias Äffle  &  Pferdle bald eine Stuttgart-Hymne? Foto: Lichtgut/Julian Rettig
Singen Heiko Volz (links) und Volker Lang alias Äffle & Pferdle bald eine Stuttgart-Hymne? Foto: Lichtgut/Julian Rettig

In der Hitparade der meistbesungenen Städte liegt Stuttgart weit hinten. Darauf reagiert Buddy Bosch von der Band Muggabatschr. Mit befreundeten Künstlern wie den Stimmen von Äffle & Pferdle ruft er auf zum Schreiben neuer Kessel-Hymnen.

Lokales: Uwe Bogen (ubo)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Romantische Lieder gehen ans Herz. Kaum ein Thema wird so oft besungen wie die Liebe. Doch wo bleibt die Liebe zu Stuttgart? Im Vergleich zu anderen deutschen Metropolen ist unsere Stadt harmonisch unterversorgt. Dies lässt eine Studie vermuten, die am Dienstag eine Suchmaschine für Ferienhäuser und eine Plattform für Liedtexte gemeinsam vorgelegt haben.

Möglicherweise haben die beiden Internet-Firmen aus gutem Grund ihre Pressemitteilung zu den meistbesungenen Städten Deutschlands und der Welt verschickt – aus Eigenliebe. Rankings, die in schöner Regelmäßigkeit zu allerlei möglichen und unmöglichen Dingen des Lebens aufgestellt werden, sind immer auch Werbung für deren Auftraggeber. Jetzt also darf zum Wohle zweier Netz-Unternehmen im Chor der Medien gesungen werden!

Die meistbesungene Stadt in Deutschland ist Berlin

Das Lied „Ich war noch niemals in New York“ ist bekannt – dagegen weiß die Welt von „Ich war noch niemals in Stuttgart“ nichts. Der Koffer, den man noch hat, steht in Berlin, nicht in Stuttgart. Die Brings singen „Kölsche Jungs“ und nicht „Stuagarder Buaba“. Kurz und gut: Bei den meistbesungenen Städten Deutschlands stehen wir nur auf Platz acht.

Spitzenreiter ist Berlin vor Hamburg und Frankfurt. Vor Stuttgart haben sich Köln, München und Düsseldorf platziert. Auf Platz neun und zehn folgen Kiel und Dresden. Das relativ schlechte Abschneiden singender Schwaben soll sich bald aber ändern. Buddy Bosch, Musiker der Gruppe Muggabatschr, hat nach Erscheinen der Studie prompt eine Initiative angekündigt. Zum VfB, sagt er unserer Zeitung, gebe es etliche Hymnen – zur Gesamtsituation der Stadt aber nicht.

„Es wird Zeit, dass wir ein Stuttgart-Lied schreiben“, findet er. Dafür will Bosch befreundete Musiker zusammenführen. „Die Idee gefällt mir jetzt schon“, schwärmt er. Ziel könnte eine gemeinsame CD sein, an der sich unter anderen die Schwabenhelden Äffle & Pferdle, MC Bruddaal und die Band Gradraus mit neu geschriebenen Stuttgart-Songs beteiligen sollten.

Max Herre singt „1ste Liebe“

„All You Need Is Stuttgart“, könnte , wie einst schon von den Beatles, eingesungen werden. Oder frei nach Bryan Adams: „Everything I Do, I Do It For Stuttgart.“ Nicht zu vergessen Grönemeyers „Stuttgart, ich komm aus dir“.

Spaß beiseite. An echten Stuttgart-Hits mangelt es nicht. Bei „1ste Liebe“ von Max Herre hört es noch lange nicht auf. Christian Langer, dem Sänger der A-cappella-Gruppe Die Füenf, fällt ein Klassiker ein: „Uf de schwäb’sche Eisebahne – da kommen doch Stuttgart, Ulm und Biberach vor.“ Seit Jahren singt der Entertainer Roland Baisch bei seinen Konzerten „Stuttgart is my lady“.

Falls jemand von Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, Textideen für eine großartige Stuttgart-Hymne hat, schicken Sie uns die Refrainzeilen an: uwe.bogen@stzn.de. Wir in der Redaktion sind große Stuttgart-Fans und stimmen gern mal ein Liedchen an. Mit fröhlichem Pfeifen und Singen kann uns alles gelingen!




Unsere Empfehlung für Sie