Konstanz Initiative Querdenken hat Demo für 3. Oktober angemeldet

Ex-Nationalspieler Thomas Berthold bei einer Querdenken-Demo. Foto: Lichtgut/Julian Rettig
Ex-Nationalspieler Thomas Berthold bei einer Querdenken-Demo. Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Damit ist es offiziell: Querdenken hat die nächste Demo in Konstanz angemeldet. 4500 Teilnehmer werden erwartet.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Konstanz - Für den Tag der Deutschen Einheit hat die Initiative Querdenken eine Demonstration gegen die Corona-Politik in Konstanz angemeldet. Bis zu 4500 Teilnehmer wollen demnach am 3. Oktober am Hafen für den Protest zusammenkommen, teilte ein Sprecher der Stadt am Freitag mit. Zuvor hatte der „Südwestrundfunk“ darüber berichtet.

Am selben Tag seien bereits acht weitere Demonstrationen in Konstanz angemeldet, sagte der Sprecher. Deshalb gelte es nun genau zu prüfen, ob und in welcher Form die Demonstrationen stattfinden können.

Der Konstanzer Ableger der Stuttgarter Initiative Querdenken 711 hatte bereits zuvor angekündigt, in der Stadt am Bodensee demonstrieren zu wollen. Die Organisatoren planen demnach auch mehrere Menschenketten mit insgesamt bis zu 250 000 Teilnehmern. Das Motiv sei, die wegen der Corona-Politik entzweiten Menschen wieder zusammenzubringen, hatte Organisator Gerry Mayr am Mittwoch gesagt.

Unsere Empfehlung für Sie