Kontrolliertes Trinken Nur ein bisschen weniger Alkohol

Von  

Abstinenz galt lange als einziger Weg aus der Alkoholabhängigkeit. Doch für manche ist das ein zu gewaltiger Schritt. Sie versuchen es lieber mit kontrolliertem Trinken.

Frank, der eigentlich anders heißt, sagt von sich, dass er kein richtiger Alkoholiker sei. Nur jemand, der zu viel trinke. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko
Frank, der eigentlich anders heißt, sagt von sich, dass er kein richtiger Alkoholiker sei. Nur jemand, der zu viel trinke. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Stuttgart - Der Abend, an dem der Alkohol das erste Mal zu seiner Bedrohung wurde, war ein typischer Abend auf Geschäftsreise. Nach den Terminen war Frank auf sein Hotelzimmer gegangen und hatte das Fernsehprogramm durchgezappt, alles langweilig. Also ging er in die Hotelbar. Frank weiß nicht mehr, ob er den Abend alleine verbrachte. Auch nicht, wie spät es wurde. Es gab viele ähnliche Abende in den 30 Jahren als Vertriebsmanager. Aber dieser war anders. Als Frank am nächsten Morgen im Hotelbett aufwachte, war es halb elf. Er hatte seinen Termin um neun verschlafen, das war noch nie passiert.