Kreis Göppingen Millionenschaden nach Brand in einem Galvanikbetrieb

Von red/dpa/lsw 

Im Mittwochabend bricht in einem Galvanikbetriebs ein Feuer aus. Zwei Bagger mussten die Halle in Einzelteile zerlegen. Der Schaden ist beträchtlich. Es war nicht der erste Brand in der Firma.

Bei dem Brand in Böhmenkirch wurden auch zwei Bagger eingesetzt. Foto: 7aktuell.de/Christina Zambito 5 Bilder
Bei dem Brand in Böhmenkirch wurden auch zwei Bagger eingesetzt. Foto: 7aktuell.de/Christina Zambito

Böhmenkirch - Ein Millionenschaden ist bei einem Brand eines Galvanikbetriebs in Böhmenkirch (Kreis Göppingen) entstanden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, brannte eine Halle des Betriebs bereits am Mittwochabend, als die Einsatzkräfte eintrafen. Mit zwei Baggern musste die Halle in Einzelteile zerlegt werden. Die Feuerwehr war mit über 100 Einsatzkräften vor Ort, wie die Polizei berichtet.

Im März 2018 brannte derselbe Betrieb nach Angaben der Freiwilligen Feuerwehr Böhmenkirch schon einmal. Die Galvanik ist eine Form der Metall-Oberflächenbeschichtung.

Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Warum es ausbrach, war zunächst noch unklar. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen der Polizei 750.000 Euro bis 1.000.000 Euro.




Unsere Empfehlung für Sie