Kunst-Challenge auf Twitter Museum fordert User auf, bekannte Kunstwerke zuhause nachzustellen

Von Sina Götz 

Das Getty-Museum in Los Angeles ruft auf Twitter Kunstliebhaber auf, berühmte Gemälde zuhause nachzuahmen. Bei den neu interpretierten Kunstwerken haben nun Klopapier, Hunde und die Simpsons eine tragende Rolle.

Besucher in einem Museum – weil die derzeit alle geschlossen haben, hat sich das Getty-Museum eine besondere Aktion einfallen lassen. Foto: dpa/Christina Horsten
Besucher in einem Museum – weil die derzeit alle geschlossen haben, hat sich das Getty-Museum eine besondere Aktion einfallen lassen. Foto: dpa/Christina Horsten

Stuttgart - Was für eine kreative Idee! Auch in Amerika haben derzeit aufgrund der Corona-Pandemie Museen für die Bevölkerung geschlossen. So musste auch das J. Paul Getty Museum in Los Angeles seine Türen vor rund zwei Wochen schließen. Auf seinem Account forderte das Museum deshalb nun seine Follower und Fans auf, an ihrer kreativen Challenge teilzunehmen und sich die Kunst aus aller Welt einfach nach Hause in die eignen vier Wände zu holen. Die Idee: man solle sich das eigene Lieblingskunstwerk aus dem Museumskatalog aussuchen, sich drei Gegenstände, die zuhause herum liegen schnappen und anschließend ein eigenes Kunstwerk nachbilden.

Viele Twitter-User, die aufgrund der weltweit herrschenden Ausgangsbeschränkungen wahrscheinlich froh um ein bisschen Abwechslung gewesen sein dürften, beteiligten sich an der Aktion und ließen ihrer Kreativität freien Lauf. Das zeigen die vielen Einsendungen, die das Museum per Twitter erreichten. „Wir lieben all eure Nachbildungen“, ließ das Museum auf seinem Twitteraccount verlauten. Die Kunstwerke des Getty-Museums werden nun durch den Einsatz von Hunden, Simpsons-Figuren und dem in dieser Zeit so wichtig gewordenem Klopapier ganz neu interpretiert. Wir zeigen Ihnen eine kleine Auswahl der Bilder.

Bei dieser Neuinterpretation des Kunstwerks „Madonna mit Kind“ von „dem Meister der heiligen Cäcilie“, einem namenlosen italienischen Maler, hat die Userin kurzerhand Jesus durch ihren kleinen Hund ersetzt.

Auch das Kunstwerk „Mirabelle“ von Helen Frankenthaler wurde der heutigen Zeit angepasst. Eine Userin stellte das Bild mit einer eigens kreierten Klopapier-Installation nach.

Der Beitrag zu „Modernes Rom – Campo Vaccino“ von Joseph Mallord William Turner begeistert die User auf Twitter ebenfalls. Der Twitter-Künstler imitierte das Gemälde durch Weinflaschen und kleine Simpsons-Figuren.

Für viel Beifall im Netz sorgte auch dieser Beitrag. Das ursprüngliche Kunstwerk „Spoonbridge and Cherry“ steht eigentlich in Minnesota. Eine Userin verfrachtete die Nachbildung aber einfach auf ihren Küchentisch.