Kunstmesse Art Karlsruhe fällt aus

Auf der Art Karlsruhe gibt es jedes Jahr viel bunte Kunst zu sehen, wie etwa das Werk „Family walking into stripes“ von Bel Borba. 2021 fällt der Kunst-Treff aber aus. Foto: dpa/Uli Deck
Auf der Art Karlsruhe gibt es jedes Jahr viel bunte Kunst zu sehen, wie etwa das Werk „Family walking into stripes“ von Bel Borba. 2021 fällt der Kunst-Treff aber aus. Foto: dpa/Uli Deck

Erst wurde die Art Karlsruhe von Februar auf Mai verschoben, jetzt fällt die Kunstmesse aufgrund der Corona-Pandemie ganz aus.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Karlsruhe - Wegen der Corona-Pandemie muss die Kunstmesse Art Karlsruhe in diesem Jahr ausfallen. „Aufgrund der fehlenden Öffnungsperspektive für das Messe- und Veranstaltungswesen und der damit verbundenen mangelnden Planungssicherheit, sieht sich die Messe Karlsruhe zu einer Absage der Kunstmesse gezwungen“, hieß es am Montag in einer Mitteilung.

2020 noch ohne Einschränkungen

Die internationale Messe war schon von Februar auf Mai verlegt worden, sie sollte in diesem Jahr vom 21. bis 24. Mai stattfinden. Nun ist die 18. Ausgabe auf Frühjahr 2022 verschoben worden. Im vergangenen Jahre, kurz nach Beginn der Corona-Pandemie in Deutschland, war die Art Karlsruhe noch als einzige Kunstmesse ohne Einschränkungen durchgeführt worden, bevor es danach weltweit Absagen hagelte.

Viele Galerien aus dem Ausland

An der Art Karlsruhe, die ihren Schwerpunkt auf der Klassischen Moderne und der Gegenwartskunst hat, nehmen neben nationalen auch viele Galerien aus dem Ausland teil. 2020 kamen rund 50 000 Besucherinnen und Besucher auf die Messe. Ein besonderes Merkmal der Kunstmesse ist der Wechsel zwischen großen Skulpturenplätzen und One-Artist-Shows, die den Fokus auf das künstlerische Schaffen einzelner Künstlerinnen und Künstler legen.




Unsere Empfehlung für Sie