Kurioser Polizeieinsatz in Bayern Mann betrügt bei Tierheim-Tombola

Von red/dpa 

Mit einer dreisten Methode hat ein Senior in Bayern versucht, den Hauptgewinn einer Tierheim-Tombola zu ergaunern. Es war nicht das erste Mal, dass der Mann so vorging.

Die Polizei war wegen des Los-Betrugs im Einsatz. (Symbolbild) Foto: dpa
Die Polizei war wegen des Los-Betrugs im Einsatz. (Symbolbild) Foto: dpa

Schwebheim - Mit einem falschen Los hat ein Mann versucht, einen Hauptgewinn bei einer Tierheim-Tombola in Unterfranken zu ergaunern. Der Senior hatte offenbar verschiedene im Internet erhältliche Standard-Lose als Doubletten dabei, sagte ein Sprecher der Polizei am Montag. Mit der passenden Los-Kopie habe er sich bei der Verlosung am Sonntag in Schwebheim (Landkreis Schweinfurt) den dritten Preis, einen Präsentkorb, abgeholt, sagte ein Sprecher des Tierheims.

Im Vorjahr erlangte der Mann laut Tierheim auf dieselbe betrügerische Weise ein Fahrrad. Damals sei er nicht gefasst worden, doch ein Mitarbeiter habe ihn dieses Mal wiedererkannt und die Polizei verständigt. Im kommenden Jahr will das Tierheim die Lose als Schutz mit einem Logo bedrucken lassen.