Kurioses aus Ulm Berauschte 32-Jährige fällt beim Pinkeln in die Blau

Von red 

Eine 32-Jährige verspürt am Ufer der Blau ein dringendes Bedürfnis. Als sie beim Pinkeln ist, verliert sie das Gleichgewicht und stürzt in den Fluss.

In Ulm ist die Polizei am Freitag zu einem kuriosen Einsatz ausgerückt. (Symbolbild) Foto: dpa
In Ulm ist die Polizei am Freitag zu einem kuriosen Einsatz ausgerückt. (Symbolbild) Foto: dpa

Ulm - Eine 32 Jahre alte Frau ist am Freitagabend in Ulm in die Blau gestürzt, weil sie beim Pinkeln das Gleichgewicht verlor. Ihr Lebensgefährte konnte sie aus dem Fluss ziehen.

Wie die Polizei berichtet, hatten Zeugen gegen 20.45 Uhr beobachtet, wie ein Mann eine Frau aus der Blau zog. Als die Beamten eintrafen, waren die beiden allerdings schon verschwunden. Zeugenaussagen zufolge war die Frau mit einem Rad davongefahren.

32-Jährige radelt nach Hause, um sich umzuziehen

Den Mann konnten die Polizisten kurz darauf antreffen. Er erzählte den Beamten, dass die 32-Jährige ein dringendes Bedürfnis verspürt hatte und am Ufer des Flusses pinkelte. Dabei habe sie das Gleichgewicht verloren und war in den Fluss gefallen. Anschließend radelte sie nach Hause, um sich umzuziehen.

Auf Nachfrage, ob die Frau blau war, als sie in die Blau fiel, entgegnete ein Polizeisprecher: „Betrunken war die Dame nicht, doch sie stand offenbar unter Drogeneinfluss“.