L 1137 zwischen Leonberg und Ditzingen Alkoholisierter 31-Jähriger verursacht Unfall mit mehreren Verletzten

Ein entgegenkommender 25-jähriger Ford-Fahrer musste ausweichen und kollidierte mit einem Leitpfosten. Der Unfallverursacher versuchte ebenfalls auszuweichen, kam dadurch ins Schlingern und krachte anschließend in den Opel einer 25-Jährigen, die leicht verletzt wurde. Foto: SDMG/Dettenmeyer 6 Bilder
Ein entgegenkommender 25-jähriger Ford-Fahrer musste ausweichen und kollidierte mit einem Leitpfosten. Der Unfallverursacher versuchte ebenfalls auszuweichen, kam dadurch ins Schlingern und krachte anschließend in den Opel einer 25-Jährigen, die leicht verletzt wurde. Foto: SDMG/Dettenmeyer

Am Sonntagabend fährt ein alkoholisierter 31-Jähriger von Leonberg nach Ditzingen. Er gerät in den Gegenverkehr und verursacht einen Unfall mit mehreren Verletzten. Die L 1137 war in beide Richtungen komplett gesperrt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Leonberg - Am Sonntagabend gegen 18.15 Uhr ist es auf der Landstraße zwischen Leonberg und Ditzingen zu einem Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen und vier leicht verletzten Personen gekommen. Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 31-jähriger VW-Fahrer mit seinem Auto in Fahrtrichtung Ditzingen in Schlangenlinien und geriet dadurch auf die Gegenfahrbahn.

VW-Fahrer verursacht mehrere Unfälle

Ein entgegenkommender 25-jähriger Ford-Fahrer musste dem Auto des 31-Jährigen ausweichen und prallte gegen einem Leitpfosten. Der Unfallverursacher versuchte ebenfalls auszuweichen, kam dadurch ins Schlingern und krachte anschließend in den entgegenkommenden Opel einer 25-Jährigen. Sie wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Der 31-jährige Beifahrer der Opel-Fahrerein wurde ebenfalls leicht verletzt und gemeinsam mit der Fahrerin in ein Krankenhaus gebracht.

Im Opel saßen noch zwei kleine Kinder

Im Opel saßen laut Polizeibericht noch zwei Kinder im Alter von einem Jahr und zwei Monaten. Beide Kinder wurden vorsorglich auch in ein Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass der 31-jährige Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss stand. Nach einem Atemalkoholtest wurde eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein schließlich beschlagnahmt.

Der VW und der Opel mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 30 000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die L 1137 in beide Richtungen bis 20 Uhr komplett gesperrt. Es kam zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen.




Unsere Empfehlung für Sie