Landesstraße 1182 bei Weil der Stadt Sanierung für 1,5 Millionen Euro

Von flo 

Das Landratsamt bringt die Straße zwischen Merklingen und Hausen auf Vordermann.

Die L 1182 zwischen Ortsausgang  Merklingen und Einmündung Münklingen ist vom 2. bis 13. Juni gesperrt. Foto: Pixabay
Die L 1182 zwischen Ortsausgang Merklingen und Einmündung Münklingen ist vom 2. bis 13. Juni gesperrt. Foto: Pixabay

Weil der Stadt - In den Pfingstferien müssen Autofahrer zwischen den Weil der Städter Ortsteilen einen Umweg in Kauf nehmen. Das Landratsamt saniert die Landesstraße 1182 zwischen dem Ortsausgang Merklingen und der Einmündung nach Münklingen. In beide Richtungen ist die Fahrt von Dienstag, 2. Juni, ab 7 Uhr früh, bis zum 13. Juni nicht möglich. Man habe die Arbeiten extra in die Pfingstferien gelegt, um die Behinderung für den Verkehrsteilnehmer möglichst gering zu halten, erklärt Benjamin Lutsch, der Sprecher des Landratsamts Böblingen.

Während der Sperrung erfolgt die Umleitung über Malmsheim, Heimsheim und Tiefenbronn. Auch der Busverkehr ist betroffen. Die Linien 663 und 665 enden in diesem Zeitraum schon in Merklingen. Wer weiter nach Münklingen oder Hausen will, muss dort in die 666 umsteigen – oder gleich in Weil der Stadt schon die 666 nehmen. „Die Linie 666 bedient weiterhin alle Haltestellen“, verspricht Lutsch.

Das Landratsamt lässt die Asphaltdeck- und die -binderschichten abfräsen und neu einbauen. Gleichzeitig werden auch die alten Schutzeinrichtungen komplett erneuert und die Fahrbahnmarkierungen aufgebracht. 1,5 Millionen Euro werden in die Baumaßnahme investiert. „Die Straße ist in einem schlechten Zustand“, nennt Benjamin Lutsch den Grund der Bauarbeiten. Die Straße sei vor 35 Jahren das letzte Mal saniert worden und weise Schlaglöcher und Verdrückungen am Rand auf. „Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die entstehenden Beeinträchtigungen“, sagt er.




Unsere Empfehlung für Sie