Landtagswahl Baden-Württemberg Das sind die Kandidaten im Wahlkreis Schorndorf

Wer holt im Wahlkreis Schorndorf am 14. März ein Landtagsmandat? Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie. Foto: © C) Gottfried Stoppel 7 Bilder
Wer holt im Wahlkreis Schorndorf am 14. März ein Landtagsmandat? Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie. Foto: © C) Gottfried Stoppel

Wo sehen sie die Probleme im Rems-Murr-Kreis, wer ist ihr Vorbild, mit wem würden sie tauschen? Wir haben sechs Kandidaten befragt, die sich im Wahlkreis Schorndorf zur Wahl des baden-württembergischen Landtags stellen.

Rems-Murr : Frank Rodenhausen (fro)

Schorndorf - Die Kandidaten der „etablierten“ Parteien im Wahlkreis Schorndorf im Steckbrief:

Petra Häffner (Grüne)

Geburtsdatum: 2. Mai 1964
Familienstand:
verwitwet

Beruf:
Physiotherapeutin und Heilpraktikerin

Meine besonderen Merkmale:
kurze blonde Haare, zuverlässig und verbindlich

Die Lösung welches Problems (außer Corona) wird in den kommenden Jahren für den Rems-Murr-Kreis am wichtigsten?
Einen nennenswerten Beitrag gegen die Erderwärmung zu leisten: Was müssen Kommunen, Unternehmen und wir Bürger*innen tun, um das überlebenswichtige 1,5 Grad-Ziel zu erreichen? Dazu gehört für mich auch, emissionsarme Verkehrsträger gleichberechtigt zu fördern.

Wer ist ihr (politisches) Vorbild und warum?
Barbara Künkelin. Sie war couragiert, zielstrebig und pragmatisch. Sie war Manns genug, um sich als Frau vor den Rat und den Bürgermeister zu stellen, um ihre Stadt zu retten.

Wenn Sie müssten/dürften: Mit welchem politischen Konkurrenten würden Sie am liebsten tauschen und warum?
Joachim Bläse CDU, Landrat aus Aalen. Mich beeindruckt die Art und Weise, wie er seine Arbeit macht.

Christian Gehring (CDU)

Geburtsdatum:
1. Januar 1979

Familienstand:
verheiratet, drei Kinder

Beruf:
Kriminalhauptkommissar

Meine besonderen Merkmale: Ich bin ein Familienmensch, dem der christliche Glaube viel bedeutet. Mit Freunden bewirtschafte ich einen Weinberg, ich hab’ ein Herz für den VfB.

Die Lösung welches Problems (außer Corona) wird in den kommenden Jahren für den Rems-Murr-Kreis am wichtigsten?
Die Transformation der Wirtschaft – auch in der Autoindustrie. Wir müssen gemeinsam in die Zukunft gehen, ergebnisoffen forschen und nicht einseitig auf Elektro setzten.

Wer ist ihr (politisches) Vorbild und warum?
Richtiges Vorbild – eher nein. Im März besucht mich Wolfgang Bosbach, bei dem ich sehr schätze, dass er in der Flüchtlingskrise auch Flüchtlinge betreut hat.

Wenn Sie müssten/dürften: Mit welchem politischen Konkurrenten würden Sie am liebsten tauschen und warum?
Hans-Dietrich Genscher (FDP), der in Prag die genehmigte Ausreise verkündigte und Jochen Haußmann, da er im schönsten Wahlkreis arbeiten darf, wenn auch für die falsche Partei.

Stephan Schwarz (AfD)

Geburtsdatum:
8. September 1984

Familienstand:
ledig

Beruf:
Verwaltungswirt/Leiter eines Abgeordnetenbüros/parlamentarischer Berater

Meine besonderen Merkmale:
schokosüchtig

Die Lösung welches Problems (außer Corona) wird in den kommenden Jahren für den Rems-Murr-Kreis am wichtigsten?
Die wirtschaftliche Veränderung in der Region durch Elektromobilität, Automatisierung, Digitalisierung und Arbeitsplatzverlagerung und einhergehende soziale Verwerfungen.

Wer ist Ihr (politisches) Vorbild?
Martin Luther King! Er wollte keine Sitzplatzquote im Bus, wie es heute bildhaft von Linken für fast alles und fast jeden gefordert wird, er wollte für jeden das Recht und die Freiheit, sich einen Sitzplatz selbst aussuchen zu können.

Wenn Sie müssten/dürften: Mit welchem politischen Konkurrenten würden Sie am liebsten tauschen und warum?
Mit Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut, weil die CDU-Wirtschaftspolitik für Baden-Württemberg in der ablaufenden Legislaturperiode katastrophal war.

Jochen Haußmann (FDP)

Geburtsdatum:
14. Juli 1966

Familienstand:
verheiratet, drei Kinder

Beruf:
Diplombetriebswirt (DH), Projektmanagement-Fachmann (Bauhaus-Uni Weimar)

Meine besonderen Merkmale:
ausdauernd, ausgleichend, bürgernah und bodenständig

Die Lösung welches Problems (außer Corona) wird in den kommenden Jahren für den Rems-Murr-Kreis am wichtigsten?
Die Sicherstellung einer guten Gesundheits- und Pflegeversorgung, der Ausbau der digitalen und der realen Infrastruktur und Investitionen in die Bildung von morgen

Wer ist ihr (politisches) Vorbild und warum?
Der Schorndorfer Reinhold Maier, erster Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg. In schwierigster Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg wirkte er am demokratischen Neubeginn des Landes mit.

Wenn Sie müssten/dürften: Mit welchem politischen Konkurrenten würden Sie am liebsten tauschen und warum?
Mit SPD-Landtagskollege Gernot Gruber, weil ich als ehemaliger Sprinter beim Volkslauf nur 100 Meter mit ihm mithalten kann, und er schon geduscht ist, wenn ich ins Ziel komme.

Kathrin Breitenbücher (SPD)

Geburtsdatum:
28. Juli 1990

Familienstand:
ledig

Beruf:
Strategische Gestalterin im Bereich Marketing und Unternehmenskommunikation

Meine besonderen Merkmale:
Ich bin neugierig und kreativ, gebe mich nie mit einfachen Antworten zufrieden.

Die Lösung welches Problems (außer Corona) wird in den kommenden Jahren für den Rems-Murr-Kreis am wichtigsten?
Wir benötigen mehr bezahlbaren Wohnraum, müssen den ÖPNV modernisieren, brauchen mehr Lehrkräfte und Digitalisierung der Schulen. Flächendeckende Pflege- und Gesundheitsversorgung muss gewährleistet werden.

Wer ist ihr (politisches) Vorbild und warum?
Mein ganz persönliches Vorbild ist mein Papa. Von ihm habe ich nicht nur meinen Dickschädel, sondern auch gelernt, dass man sich nicht mit allem einfach zufrieden geben darf. Wenn Sie müssten/dürften: Mit welchem politischen Konkurrenten würden Sie am liebsten tauschen und warum?
Ich würde mit Frau Eisenmann tauschen, weil das Vorgehen bei Kitas und Schulen völlig an der Realität vorbei ging.

Patrick Exner (Die Linke)

Geburtsdatum:
26. Juli 1995

Familienstand:
ledig

Beruf:
Fachinformatiker für Systemintegration

Meine besonderen Merkmale:
progressiv, antifaschistisch, systemkritisch

Die Lösung welches Problems (außer Corona) wird in den kommenden Jahren für den Rems-Murr-Kreis am wichtigsten?
Wir müssen auch hier gegen den Klimawandel kämpfen, die Energiewende vorantreiben. Veränderungen sind sogar hier im Kreis möglich – durch den Ausbau des ÖPNV und die Förderung von regenerativen Energieformen.

Wer ist ihr (politisches) Vorbild und warum?
Es gibt kein politisches Vorbild. Viele Persönlichkeiten aus dem linken Umfeld hatten gute Ideen und Ansätze. Wenn Sie müssten/dürften: Mit welchem politischen Konkurrenten würden Sie am liebsten tauschen und warum?

Um die Frage mit einem Augenzwinkern zu beantworten: Natürlich mit der AfD, so könnte ich komplexe politische Probleme mit populistischen Phrasen beantworten und die Schuld für alle Probleme bei Migranten suchen.

Weitere Kandidaten

Neben den oben aufgeführten Kandidatinnen und Kandidaten treten im Wahlkreis Schorndorf zur Landtagswahl am 14. März an: Ökologisch-Demokratische Partei/Familie und Umwelt ÖDP
Thomas Schaal, Diplomingenieur aus Schorndorf Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI)
Antje Waibel, Diplomingenieurin aus Backnang Freie Wähler
Thomas Rohlke, Diplommusiker aus Mosbach Basisdemokratische Partei Deutschland (dieBasis)
Brigitte Aldinger, Software-Instruktorin aus Schorndorf Klimaliste Baden-Württemberg
Markus Koch, Assistent aus Weinstadt WIR2020
Sabine Bos, Logistikplanerin aus Esslingen




Unsere Empfehlung für Sie