Latin American Music Awards 2017 Lateinamerikanische Stars liefern temperamentvolle Show

Von sa 

Bei den Latin American Music Awards sind die besten und einflussreichsten lateinamerikanischen Künstler ausgezeichnet worden. Die Fans konnten vorab in unterschiedlichen Kategorien abstimmen. Camila Cabello, Pitbull und Prince Royce performten live auf der Bühne.

Bei den Latin American Music Awards ging es heiß her. Foto: AP 13 Bilder
Bei den Latin American Music Awards ging es heiß her. Foto: AP

Stuttgart - Enrique Iglesias, Prince Royce, Pitbull und Camila Cabello – sie alle waren bei den Latin American Music Awards im Dolby Theatre in Hollywood, um die einflussreichsten und besten Künstler aus Lateinamerika zu küren. Die Gewinner des Abends waren die Casting-Boyband CNCO und Sänger Prince Royce – sie nahmen je vier Awards auf der Bühne entgegen. Der kolumbianische Latin-Pop-Sänger J Balvin, bekannt durch seinen aktuellen Chart-Hit „Me Gente“ gewann in der Kategorie „Favorite Artist – Urban“. Und auch seine Landesvetterin Shakira konnte einen Award abräumen. Sie gewann gemeinsam mit Mädchenschwarm Prince Royce und ihrem Song „Déjà vu“ in der Kategorie „Song of the Year“.

Natürlich war auch der US-amerikanische Rapper Pitbull bei der Veranstaltung mit dabei. Er ist bekannt für seine Kollaborationen mit Latin-Pop-Queen Jennifer Lopez. Der Rapper hatte die ehrenvolle Aufgabe, den Award für „Artist oft he Year“ an Musiklegende Enrique Iglesias zu überreichen. Pitbull heizte dem Publikum auch während der Preisverleihung ordentlich ein, ebenso wie Ex-Fifth-Harmony-Sängerin Camila Cabello, die ihren aktuellen Spätsommer-Song „Havana“ live auf der Bühne präsentierte.

Weitere Eindrücke der Latin American Music Awards haben wir für Sie in unserer Bildergalerie gesammelt. Klicken Sie sich durch!