Leinfelden-Echterdingen Brennender Holzbalken im Keller

Die Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern. (Symbolfoto) Foto: dpa
Die Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern. (Symbolfoto) Foto: dpa

In der Nacht zum Samstag ist in einem Wohnhaus in Leinfelden-Echterdingen ein Brand in einem Heizungskeller entstanden. Die Höhe des Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Verletzt wurde niemand.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Leinfelden-Echterdingen - Die Hitzeentwicklung im Heizungskeller eines Hauses in der Leinfelden-Echterdinger Marktstraße hat in der Nacht zum Samstag einen Holzbalken im Bereich einer Brandschutztür entzündet, wodurch mehrere tausend Euro Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand. Laut einem Bericht der Polizei, hatte ein 82-jähriger Bewohner des Hauses kurz nach Mitternacht Rauch bemerkt und schließlich den Brand im Keller entdeckt. Nachdem sein Versuch, die Flammen selbst zu löschen, fehlschlugen, alarmierte er die Feuerwehr. Zudem wurde ein Schornsteinfeger zum Brandort gerufen.

Die Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und 25 Mann angerückt war, konnte das Feuer rasch löschen. Zudem waren der Rettungsdienst mit zwei Fahrzeugen sowie vier Streifenwagen der Polizei vor Ort.




Unsere Empfehlung für Sie