Leonberg und Umgebung Newsblock: Die Nachrichten im Video

 Foto: Strohgäuwelle
Foto: Strohgäuwelle

Die Nachrichten der Woche im Video: "GDL-Streik gestoppt, Bahn und GDL einigen sich auf Schlichtung" und "LKW verliert 200 Kisten Bier auf Kreuzung ". 

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

GDL-Streik gestoppt, Bahn und GDL einigen sich auf Schlichtung

Der am Dienstag im Güter- und Mittwoch im Personenverkehr begonnene erneute und diesmal unbefristete Streik der Gewerkschaft Deutscher Lokführer, GDL, ist vorerst beendet. Ab Donnerstagabend fahren die Züge vorerst wieder. Sowohl Bahn als auch die GDL haben sich auf eine Schlichtung geeinigt. Die Bahn hat Matthias Platzeck nominiert, den früheren SPD-Ministerpräsidenten von Brandenburg; die GDL hat sich für den Linken Bodo Ramelow entschieden, den jetzigen Ministerpräsidenten von Thüringen. Bis 17. Juni herrscht nun erstmal Friedenspflicht für die GDL - vorerst also Aufatmen bei den Bahnreisenden und Pendlern, wenn da nicht noch immer der Tarifstreit zwischen Bahn und der größeren Gewerkschaft EVG wäre. Diese stecken ebenfalls seit Monaten in den Tarifverhandlungen fest und können genauso den Bahnverkehr lahm legen. Sollte es in der anstehenden zwölften Verhandlungsrunde nicht zu einer Einigung kommen „knallt es, aber richtig“, so die EVG.

Bericht & Kamera: Markus Wellmer

+++

LKW verliert 200 Kisten Bier auf Kreuzung - 19.05.2015

Am frühen Dienstagnachmittag hat ein Lastwagen an der Kreuzung der B295 mit der Flachterstraße in Weilimdorf etwa 200 Kisten Bier verloren. Als der 41-jährige Fahrer eines Sattelzuges gegen 15 Uhr nach links in das dortige Industriegebiet abbiegen wollte, öffnete sich aus bislang ungeklärter Ursache eine Seitenwand des Sattelzugs.
Dabei hinterließ er eine meterlange Spur aus Kisten, zerbrochenen Flaschen und vor allem Bier.
Beim Entladen der restlichen Ladung wurde der Fahrer durch ein herabfallendes Bierfass am Kopf verletzt. Die Straßenmeisterei war vor Ort, um die Fahrbahn zu reinigen und die Polizei regelte so gut es ging manuell den Feierabendverkehr. Dieser staute sich von der Kreuzung aus kilometerweit in alle Richtungen.

Bericht & Kamera: Markus Wellmer

www.strohgaeuwelle.de




Unsere Empfehlung für Sie