Leonberg Vier Auffahrunfälle in Serie

Von eck 

Fünf Autos sind auf der A8 bei Leonberg ineinander gekracht. Die Polizei geht von einem Sachschaden von etwa 20.000 Euro aus.

Die Polizei berichtet von einem Blechschaden von etwa 20.000 Euro (Symbolbild). Foto: dpa
Die Polizei berichtet von einem Blechschaden von etwa 20.000 Euro (Symbolbild). Foto: dpa

Leonberg - Wegen eines Auffahrunfalls auf der Autobahn nahe Leonberg sind am Donnerstag fünf Autos beschädigt worden. Die Polizei beziffert den Schaden auf insgesamt rund 20 000 Euro. Auslöser war die Vollbremsung einer 51-Jährigen. Die Frau war gegen 17.30 Uhr auf der linken Spur der Autobahn zwischen dem Autobahnkreuz und der Ausfahrt Leonberg-Ost gefahren, als vor ihr der Verkehr stockte. Ein 23-Jähriger erkannte dies nicht und prallte mit seinem BMW in das Heck des Mercedes. Auf den BMW fuhr ein Opel, auf den Opel wiederum ein Seat. Schließlich gelang es auch einem 29-jährigen Fiat-Fahrer nicht, seinen Wagen rechtzeitig zu stoppen. Der Fiat und der Seat waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.