Leonhard Münst vom VfB Stuttgart Youngster wechselt auf Leihbasis zum FC St. Gallen

Leonhard Münst spielt künftig für den FC St. Gallen. Foto: imago images
Leonhard Münst spielt künftig für den FC St. Gallen. Foto: imago images

Erst kürzlich verlängerte er seinen Vertrag beim VfB Stuttgart vorzeitig. Nun soll Leonhard Münst allerdings zunächst Spielpraxis beim FC St. Gallen sammeln.

Sport: Carlos Ubina (cu)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Der VfB Stuttgart treibt die sportliche Entwicklung von Leonhard Münst voran. Der 19-Jährige wird ab sofort an den FC St. Gallen für eine Saison ausgeliehen. Beim Schweizer Erstligisten soll das Mittelfeldtalent Spielpraxis auf möglichst hohem Niveau sammeln. Nach einem Jahr kehrt Münst zurück, da es keine Kaufoption gibt.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Das VfB-Teamfoto im Wandel der Zeit

Wie ernst es dem Fußball-Bundesligisten mit dem Eigengewächs ist, hat sich erst vor einer Woche gezeigt. Da unterschrieb Münst beim VfB einen Profivertrag bis 2025. Schon zu diesem Zeitpunkt wurde die Perspektive diskutiert, dass er nicht in der Regionalliga beim VfB II spielen soll, sondern eine größere Herausforderung annimmt. Diese ist nun gefunden.

„Wir trauen Leo eine sehr positive Entwicklung zu und haben ihn dementsprechend langfristig an den VfB gebunden“, wird VfB-Sportdirektor Sven Mislintat in einer Vereinsmitteilung zitiert. „Schon im Rahmen dieser Gespräche war die Ausleihe zu einem anderen Club eine wahrscheinliche Option für die kommende Spielzeit. Für Leo ist dies eine sehr gute Gelegenheit, um den nächsten Schritt in seiner Entwicklung zu gehen und wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Der FC St. Gallen ist eine hervorragende Adresse im Schweizer Fußball und wir sind davon überzeugt, dass alle Beteiligten in einem hohen Maß von der Leihe profitieren werden.“




Unsere Empfehlung für Sie