Lieblingsstück: eine alte Uhr Verspieltes Detail mit einem süßen Motiv

Von tab 

Als Christian Eberhardt vor zwei Jahren die Design-, Kunst- und Modemesse Dekumo besucht hat, entdeckte er einen „wunderbaren Stand mit 50 Uhren. Er entschied sich für ein besonders verspieltes Modell in 50-er-Jahre-Optik mit einem „süßen Motiv“.

Die Uhr hängt normalerweise in Eberhardts Küche im Lehenviertel. Foto: Lg/Max Kovalenko
Die Uhr hängt normalerweise in Eberhardts Küche im Lehenviertel. Foto: Lg/Max Kovalenko

Stuttgart - Als Christian Eberhardt vor zwei Jahren die Design-, Kunst- und Modemesse Dekumo besuchte, entdeckte er einen „wunderbaren Stand mit 50 Uhren. Da musste ich mir einfach eine aussuchen, die waren zu schön und gar nicht teuer“, erzählt der 45-Jährige. Er entschied sich für ein besonders verspieltes Modell in 50-er-Jahre-Optik mit einem „süßen Motiv“, wie er lachend berichtet: Auf dem Holzrahmen der Uhr sind lauter Cupcakes aufgedruckt. Bei Eberhardts Freunden sorgt diese verspielte Uhr mit dem auffälligen rotem Sekundenanzeiger regelmäßig für Heiterkeit, er selbst freut sich jeden Morgen, wenn er in die Küche geht, über seine Entdeckung. „Ich mag das Wohnliche daran“, sagt der gelernte Musiker, der im Lehenviertel lebt. Außerdem passe die Uhr sehr gut zu einer anderen Lampe in seiner Küche, einer alten Gaslampe.

Christian Eberhardt, der früher Hornist in der Württembergischen Philharmonie war, hat ohnehin ein Faible für Design: Vor zehn Jahren machte er sich selbstständig und verkauft seitdem an der Eberhardstraße 51 „Tausche-Taschen“, deren Deckel man beliebig wechseln kann. Am kommenden Samstag, 5. Dezember, wird das zehnjährige Bestehen des Ladens von 11 bis 18 Uhr gefeiert – zwar ohne Cupcakes, dafür aber mit Glühwein und Lebkuchen.

Sonderthemen