Livestream von schwangerer Giraffe Millionen wollen bei Geburt dabei sein

Von red/dpa 

Wann genau es soweit ist, kann keiner sagen. Doch laut dem Besitzer eines Privatzoos im Bundesstaat New York stehe die Geburt des Giraffenbabys unmittelbar bevor. Millionen verfolgen das Geschehen auf einem Livestream.

Diese Giraffen stehen in der Stuttgarter Wilhelma. Dort steht derzeit keine Geburt ins Haus. Ganz anders in einem Privatzoo in den USA. Millionen Online-Zuschauer verfolgen das Geschehen live. (Archivfoto) Foto: dpa
Diese Giraffen stehen in der Stuttgarter Wilhelma. Dort steht derzeit keine Geburt ins Haus. Ganz anders in einem Privatzoo in den USA. Millionen Online-Zuschauer verfolgen das Geschehen live. (Archivfoto) Foto: dpa

New York - Millionen Online-Zuschauer weltweit warten auf die Geburt eines Giraffenbabys in einem Privatzoo im US-Bundesstaat New York. Allein bei YouTube wurde der Livestream von Giraffenmutter April im Animal Adventure Park in Harpursville bis Samstagabend 18,5 Millionen Mal angeklickt. Darüber hinaus ist die hochschwangere April auch live auf der Webseite des Zoos und bei Facebook zu sehen.

Ihre Niederkunft nach 15 Monaten Schwangerschaft stehe unmittelbar bevor, sagt Zoobesitzer Jordan Patch. Aprils Spross werde etwa zwei Meter groß und 70 Kilo schwer das Licht der Welt erblicken. Einige ihrer Beobachter, darunter aus Europa und Asien, haben sich bereits nach dem nächsten Flughafen sowie Hotels in der Umgebung erkundigt. Der 3500-Seelen-Ort Harpusville liegt gut drei Autostunden von der Stadt New York entfernt.




Unsere Empfehlung für Sie