Lkw-Unfall bei Herrenberg 7000 Liter Milch ausgelaufen

Von SIR 

Rund 7000 Liter Milch hat ein Milchtransporter auf der Straße verteilt, als der Fahrer bei Herrenberg die Kontrolle über seinen Lkw verlor und dieser sich daraufhin überschlug.

Der Fahrer eines Milchlasters verliert am Donnerstag die Kontrolle über sein Fahrzeug, das sich daraufhin überschlägt. 7000 Liter Milch fließen aus dem Lkw. Foto: FRIEBE|PR/ Frank Dettenmeyer 12 Bilder
Der Fahrer eines Milchlasters verliert am Donnerstag die Kontrolle über sein Fahrzeug, das sich daraufhin überschlägt. 7000 Liter Milch fließen aus dem Lkw. Foto: FRIEBE|PR/ Frank Dettenmeyer

Rund 7000 Liter Milch hat ein Milchtransporter auf der Straße verteilt, als der Fahrer bei Herrenberg die Kontrolle über seinen Lkw verlor und dieser sich daraufhin überschlug. 

Herrenberg - Ein Milchtransporter hat sich nahe Herrenberg (Kreis Böblingen) überschlagen und rund 7000 Liter Milch auf der Straße verteilt.

Wie die Polizei mitteilte, wollte der Lastwagenfahrer am Donnerstagabend aus einem Kreisverkehr nach rechts abbiegen. Da er aber vermutlich zu schnell gefahren sei, habe sich der Laster, in dem insgesamt 18.000 Liter Milch waren, überschlagen und sei gegen ein Auto geprallt. Der Lastwagenfahrer verletzte sich leicht und die Milch floss auf die Fahrbahn.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 88.000 Euro.