London Mutmaßlicher Terrorist soll Infos über Prinz George verbreitet haben

Von red/AP 

Im Messenger-Dienst Telegram soll ein mutmaßlicher Anhänger der Terrormiliz Islamischen Staat ein Foto von Prinz George verbreitet haben – und dazu eine Drohung.

Prinz George bei der Einschulung – Infos über seine Schule soll ein mutmaßlicher IS-Anhänger verbreitet haben. Foto: PA Wire
Prinz George bei der Einschulung – Infos über seine Schule soll ein mutmaßlicher IS-Anhänger verbreitet haben. Foto: PA Wire

London - Ein mutmaßlicher Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat soll Informationen über den britischen Prinzen George in sozialen Medien verbreitet haben. Der 32-jährige Husnain R. bestritt bei einer Anhörung am Montag in einem Gericht in London die ihm zur Last gelegten Terrorvorwürfe. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft enthielt eine Veröffentlichung des Angeklagten in der verschlüsselten Mitteilungsapp Telegram ein Foto des vierjährigen George und die Adresse seiner Schule.

Die Veröffentlichung habe zudem eine Silhouette eines islamistischen Kämpfers enthalten und die Botschaft, „selbst die königliche Familie wird nicht in Ruhe gelassen werden“. R. werden auch mehrere andere Veröffentlichungen vorgeworfen, die zu Gewalttaten ermutigt haben sollen. Er wird auch beschuldigt, recherchiert zu haben, wie man nach Syrien gelangt, um sich dem IS anzuschließen.

Der Angeklagte wurde am 22. November festgenommen. Er wurde wegen Vorbereitung terroristischer Akte, Ermutigung zum Terrorismus und Verbreitung einer terroristischen Publikation angeklagt. Der Prozess gegen ihn soll am 14. Mai beginnen.




Unsere Empfehlung für Sie