Mann in Möglingen attackiert Angriff mitten auf der Landesstraße

Die Polizei ermittelt im Fall eines brutalen Übergriffs. Foto: picture alliance / dpa/Friso Gentsch
Die Polizei ermittelt im Fall eines brutalen Übergriffs. Foto: picture alliance / dpa/Friso Gentsch

An einer roten Ampel in Möglingen steigen zwei Männer aus und dreschen auf den Fahrer eines vor ihnen stehenden Wagens ein. Ein mutiger Augenzeuge geht dazwischen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Möglingen - Ein brutaler Übergriff mitten auf einer Landesstraße hat die Polizei am Samstagnachmittag auf den Plan gerufen. Die Auseinandersetzung spielte sich gegen 16 Uhr auf der L 1140 in Möglingen bei der Ampel zur Ludwigsburger Straße ab. Aus bisher unbekannten Gründen, berichtet die Polizei, seien zwei Männer, die aus Richtung Schwieberdingen gekommen waren, während der Rotphase aus ihrem Auto ausgestiegen und zu dem vor ihm stehenden Wagen gelaufen. Dort öffnete einer der beiden Männer die Autotür, bevor beide abwechselnd auf den Fahrer einschlugen und eintraten.

Danach gab es ein Wortgefecht und gegenseitige Beleidigungen. Ein unbeteiligter Zeuge ging schließlich dazwischen und trennte die streitenden Parteien, die daraufhin beide wegfuhren. Der Zeuge hatte sich indes die Nummern notiert. Die Angreifer saßen in einem Auto mit Ludwigsburger, der Geschlagene in einem Wagen mit Vaihinger Kennzeichen. Die Polizei ermittelt.




Unsere Empfehlung für Sie