Mannheim Mann hat sich vor Diskothek wohl selbst angeschossen

Von red/dpa 

Ein 43 Jahre alter Mann hat sich in der Nacht zu Samstag vor einer Diskothek wohl beim Hantieren mit einer Schusswaffe selbst angeschossen. Nun wird geprüft, ob er sich wegen des Vortäuschens einer Straftat verantworten müsse.

Der Mann muss sich nun wegen Verstößen gegen das Waffengesetz verantworten. (Symbolbild) Foto: dpa
Der Mann muss sich nun wegen Verstößen gegen das Waffengesetz verantworten. (Symbolbild) Foto: dpa

Mannheim - Ein 43 Jahre alter Mann hat sich in der Nacht zu Samstag vor einer Diskothek in Mannheim wohl beim Hantieren mit einer Schusswaffe selbst angeschossen und leicht verletzt. Er müsse sich nun wegen Verstößen gegen das Waffengesetz verantworten, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Außerdem werde geprüft, ob er sich wegen des Vortäuschens einer Straftat verantworten müsse. Die Ermittlungen dauerten laut Polizei an.

In der Nacht zu Samstag war es vor einer Diskothek im Stadtteil Neckarstadt deshalb zu einem größeren Polizeieinsatz gekommen. Die Beamten gingen zunächst davon aus, dass eine unbekannte Person einen Schuss auf den Mann abgeben habe. Mittlerweile schlössen sie eine „Straftat gegen das Leben“ jedoch aus.