Manuel Späth Ex-Handball-Nationalspieler verlässt TVB Stuttgart nach Saisonende

Von red/dpa/lsw 

Die Handball-Karriere von Manuel Späth neigt sicht dem Ende zu. Bundesligist TVB Stuttgart verlängert den Vertrag mit dem früheren Nationalspieler nicht. Der 34-Jährige lässt seine Zukunft offen.

Manuel Späth wird in der kommenden Runde nicht mehr in Stuttgart spielen. Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch
Manuel Späth wird in der kommenden Runde nicht mehr in Stuttgart spielen. Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch

Stuttgart - Der frühere Handball-Nationalspieler Manuel Späth wird den Bundesligisten TVB Stuttgart nach dieser Spielzeit verlassen. Der Verein werde den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit dem 34 Jahre alten Kreisläufer nicht verlängern, teilte der TVB am Mittwoch mit. Anstelle von Späth soll künftig der 23-jährige Samuel Röthlisberger gemeinsam mit Zarko Pesevski das Kreisläufer-Duo der Stuttgarter bilden.

Der gebürtige Schwabe Späth ließ offen, ob er seine Karriere im kommenden Sommer nach dem Abschied vom TVB beenden wird. „Ob ich dann jedoch weiterhin professionell Handball spiele oder ob ich den Fokus auf den Einstieg ins Berufsleben lege, werde ich jetzt in Ruhe zusammen mit meiner Familie entscheiden“, sagte der frühere Profi von Frisch Auf Göppingen, der seit dem Sommer 2017 für den TVB spielt.