InterviewMarc Biadacz im Interview "Digitale Transformation ist eine Reise"

Von red 

Marc Biadacz (CDU), direkt gewählter Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis Böblingen, Mitglied in den Ausschüssen „Arbeit und Soziales“ sowie „Digitale Agenda“ erzählt uns, wie wichtig Digitalisierung ist – besonders auf dem Arbeitsmarkt.

Marc Biadacz (CDU), direkt gewählter Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis Böblingen, Mitglied in den Ausschüssen „Arbeit und Soziales“ sowie „Digitale Agenda  Foto: Telekom
Marc Biadacz (CDU), direkt gewählter Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis Böblingen, Mitglied in den Ausschüssen „Arbeit und Soziales“ sowie „Digitale Agenda Foto: Telekom

Herr Biadacz, Sie sind im Deutschen Bundestag Mitglied in den Ausschüssen für "Digitale Agenda" und "Arbeit und Soziales". Dabei beschäftigen Sie sich als Fachpolitiker vor allem mit der digitalen Arbeitswelt. Was ist aus Ihrer Sicht nötig, damit die Transformation unserer Arbeitswelt in Deutschland erfolgreich gelingt?

Wir müssen die digitale Transformation unserer Arbeitswelt aktiv gestalten, um Chancen der Digitalisierung zu nutzen und Risiken zu minimieren. Dazu braucht es Offenheit für den Wandel, innovative Ideen und Mut, Entscheidungen zu treffen!

Dazu gehört aber auch, den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen und ihn auf dem Weg in die Arbeit der Zukunft mitzunehmen. Ich nenne das: die digitale soziale Marktwirtschaft.

Wenn man den Koalitionsvertrag betrachtet, hat sich die Bundesregierung viel in Sachen Digitalpolitik vorgenommen. Welche Maßnahmen sind Ihnen ganz besonders wichtig?

Deutschland ist und bleibt ein Bildungsland. Wir brauchen also nicht nur eine flächendeckende digitale Infrastruktur, damit die digitale Transformation gelingt, sondern müssen genauso dafür sorgen, dass unsere Kinder schon in der Schule besser auf das Leben und Arbeiten in der digitalen Welt vorbereitet werden.

Ich begrüße daher, dass die Bundesregierung mit dem Digitalpakt Schule in den kommenden fünf Jahren fünf Milliarden Euro allein in diesem Bereich investieren will. Wir müssen gleichzeitig aber auch darauf achten, dass wir die berufliche und akademische Bildung an die Anforderungen der digitalen Arbeitswelt anpassen.

Sie sind direkt gewählter CDU-Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Böblingen. Wie weit ist die Digitalisierung der Arbeitswelt bei Ihnen im Wahlkreis vorangeschritten?

Mein Wahlkreis Böblingen ist die derzeit wirtschaftsstärkste Region Deutschlands. Hier ist Industrie 4.0 vielerorts schon Realität – sei es in der Automobilindustrie oder in der Landwirtschaft. Dagegen haben kleinere und mittelständische Unternehmen oftmals noch Nachholbedarf. Sie bei den anstehenden Veränderungen unserer Arbeitswelt zu begleiten, wird sicherlich eine der wichtigsten politischen Aufgaben der nächsten Jahre. Denn machen wir uns eines bewusst: Die digitale Transformation ist eine Reise und kein Ziel!

Die Termine im Überblick

DIGITAL SOUTH
München: 16. Mai 2018

DIGITAL NORTH
Hamburg: 29. Mai 2018

DIGITAL EAST
Berlin: 05. Juni 2018

DIGITAL MIDWEST
Frankfurt: 12. Juni 2018

Hier geht es zur Übersicht und Anmeldung zu allen Veranstaltungen »




Dies ist ein Angebot der Telekom Deutschland GmbH in Zusammenarbeit mit www.stuttgarter-zeitung.de.
Für den Inhalt ist die Telekom verantwortlich.