Stadtkind Stuttgart

InterviewMarius Lehnert über 5 Jahre Deeper Deepe Fragen zum Geburtstag

Von StZ 

Die Eventreihe Deeper feiert diesen Freitag im Kowalski fünfjähriges Bestehen. Wir haben den Macher Marius Lehnert nach ein paar deepen Facts gefragt: Was waren die deepsten Erlebnise, die deepsten Tracks - und was hilft wirklich gegen Kater?

Marius Lehnert hat allen Grund zur Freude: Seine Reihe Deeper wird am Freitag fünf Jahre alt. Foto: Marc Schäfer
Marius Lehnert hat allen Grund zur Freude: Seine Reihe Deeper wird am Freitag fünf Jahre alt. Foto: Marc Schäfer

Stuttgart - Marius Lehnert ist einer der agilsten Stuttgarter DJs, Produzenten und Veranstalter im elektronischen Segment. Seine Eventreihe Discotronic Night feierte Ende des Jahres 2016 bereits ihr neunjähriges Bestehen und nun steht diesen Freitag der fünfte Geburtstag der kleinen Schwester Deeper an. Als Gastact gönnt man sich den Mainzer Globetrotter Butch.

Deeper ist, nach den Zwischenstationen Speakeasy und Rocker33, seit einigen Jahren im Kowalski am Hauptbahnhof beheimatet. Marius Lehnert hat die monatliche Reihe einst als Gegenpol zur seiner Discotronic Night gelauncht, „bei der es des öfteren schon mal richtig kracht“, erklärt er, und es auch technoider werden kann. Bei Deeper läuft „fast ausschließlich sogenannter Deep House.“ Deswegen haben wir zum Geburtstag bei Marius Lehnert ein paar deepe Facts abgefragt. Übrigens: Die Tage ist seine neue Platte gemeinsam mit Arno Mueller auf dem Stuttgarter Label Parquet Recordings erschienen. Die ist natürlich auch deep.

5 Gründe, warum Deeper deep ist.

  • die Musik
  • der Club Kowalski
  • die Gäste
  • die DJs
  • die Atmosphäre

5 Unterschiede zur deiner anderen Eventreihe Discotronic

  • Bei Deeper spielen eher die undergroundigeren Acts, weniger die ganz großen Big Names.
  • Es ist ein Spielplatz für kleinere Bookings und befreundete, regionale DJs.
  • Alles ist etwas heimeliger und wird weniger groß aufgefahren.
  • Raum für Experimente, siehe zum Beispiel das Theaterprojekt „Romeo & Julia goes Clubbing“ gemeinsam mit dem Theaterlabel Wir.Jetzt.
  • Bei Deeper läuft fast ausschließlich sogenannter Deep House, bei der Discotronic Night kracht’s des öfteren schon mal richtig und wird technoid.

5 deepe Erlebnisse in 5 Jahren

  • Deepes Opening: beim ersten Event mit ausschließlich lokalen DJs gleich ein voller Erfolg.
  • Deepes Experiment #1: im temporären Club Theater im ersten Jahr zwei Events, die mega Spaß gemacht haben
  • Deepes Desaster: Ende des ersten Jahres ein Komplettreinfall am ersten Weihnachtsfeiertag trotz zweier bekannter Headliner
  • Deepe Feelings: nahtlose Aufnahme durch das Kowalski nach dem plötzlichen Aus des Rocker 33
  • Deepes Experiment #2: exklusives Theaterprojekt Ende 2016 ‚Romeo & Julia Goes Clubbing‘

5 deepe Tracks in 5 Jahren

  • Frankey & Sandrino – Lost
  • Hundreds - Aftermath (Robags Berchem Duff NB)
  • Butch - The Spirit feat. Hohberg (Adriatique's 7am Remix)
  • Marius Lehnert & Arno Mueller - Typee (Douglas Greed Remix)
  • Nicolas Jaar – No

5 deepe Restaurants vor Depper

  • Goldener Adler
  • Weinstube Fröhlich
  • Weinstube zur Kiste
  • Riva
  • Hiro

5 deepe Drinks

  • Windspiel Gin mit Fever Tree Mediterranean Tonic und Rosmarinzweig
  • Chardonnay vom Weingut Dautel
  • Bier
  • Club Mate
  • Coke

Und was hilft gegen einen deepen Kater?

  • Viel Couch
  • viel Netflix
  • viele Softdrinks
  • viel Pizza
  • viel Aspirin

5 Jahre Deeper mit Butch und Marius Lehnert: Freitag, 17. Februar, 23:45 Uhr, Kowalski. Mehr Infos hier.