Mercedes-Benz-Werk in Sindelfingen Bombenalarm ab 21. März wieder möglich

Von red/rmu 

Auf der Baustelle im Mercedes-Benz-Werk in Sindelfingen könnte demnächst wieder Bombenalarm ausgelöst werden, denn die Erdarbeiten in einem problematischen Abschnitt gehen demnächst weiter.

Auf dem Mercedes-Benz-Gelände in Sindelfingen wird gebaut. Foto: Archivbild/MediaPortal Daimler AG
Auf dem Mercedes-Benz-Gelände in Sindelfingen wird gebaut. Foto: Archivbild/MediaPortal Daimler AG

Sindelfingen - Nach den beiden Bombenfunden auf dem Gelände des Sindelfinger Mercedes-Benz-Werks sollen die Erdarbeiten in einem problematischen Bereich der betroffenen Baustelle am 21. März fortgesetzt werden. In den vergangenen Wochen war zunächst ein anderer Abschnitt des Baufeldes flächendeckend auf eventuell vorhandene Kampfmittel untersucht worden, bei dem zweiten Bereich ist dies aufgrund der Bodenbeschaffenheit nur baubegleitend möglich. Bis zum Abschluss der Erdarbeiten am 31. März könnten dort deshalb weitere Blindgänger entdeckt werden, teilen die Verantwortlichen der Stadt Sindelfingen und des Mercedes-Benz-Werks mit.

Im Vorfeld wollen sie deshalb die Anwohner, die von einer Evakuierung betroffen sein könnten, über das geplante Vorgehen informieren. Am Donnerstag, 16. März, um 19 Uhr stehen Experten des Kampfmittelräumdienstes sowie Vertreter der Stadt und des Mercedes-Benz-Werks im Großen Saal der Sindelfinger Stadthalle, Schillerstraße 23, dazu Rede und Antwort.