Mullah Achtar Mansur Afghanischer Geheimdienst bestätigt Tod von Taliban-Chef

Von red/AP 

Jetzt also doch. Nach einigem Hin und Her bestätigte nun der afghanische Geheimdienst den Tod von Taliban-Chef Mullah Achtar Mansur.

Der Tod von Mullah Achtar Mansur ist nun bestätigt. Foto: AFP
Der Tod von Mullah Achtar Mansur ist nun bestätigt. Foto: AFP

Kabul - Der Führer der radikalislamischen Taliban ist nach Erkenntnissen des afghanischen Geheimdienstes tot. Mullah Achtar Mansur sei bei einem US-Drohnenangriff ums Leben gekommen, teilte der Geheimdienst am Sonntag mit. Zuvor hatten die USA und die afghanische Regierung einen Luftangriff auf Mansur gemeldet, dessen Tod aber nicht bestätigt. Später sagte der ranghohe Taliban-Kommandeur Mullah Abdul Rauf der Nachrichtenagentur AP, Mansur sei bei einem Angriff am Freitagabend getötet worden.

Mansur wurde vor einem Jahr offiziell Führer der Taliban, nachdem die afghanische Regierung enthüllt hatte, dass der langjährige Rebellenchef Mullah Omar seit Jahren tot ist. Zuvor war Mansur Omars Stellvertreter gewesen und galt nach Angaben der Regierung in Kabul seit Jahren als De-Facto-Chef der Taliban. Rauf hatte sich im Streit um die Nachfolge Mansurs eine Zeit lang gegen Mansur gestellt, ihm schließlich aber seine Gefolgschaft erklärt.




Unsere Empfehlung für Sie