Musiker aus dem Kreis Esslingen Newcomer Finn Kleffmann startet durch

Finn Kleffmann im Esslinger Tonstudio, wo er seine erste Platte aufgenommen hat. Foto: Ines Rudel 5 Bilder
Finn Kleffmann im Esslinger Tonstudio, wo er seine erste Platte aufgenommen hat. Foto: Ines Rudel

Vor kurzem hat Finn Kleffmann seine Debut-EP im Netz veröffentlicht. Mit Gitarre, Gesang und jeder Menge Videos will der Singer-Songwriter aus Esslingen durchstarten. Wir stellen den jungen Musiker vor.

Kultur: Kathrin Waldow (kaw)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Esslingen - Gerade das Abi in der Tasche und schon die erste EP auf dem Markt: der Newcomer Finn Kleffmann weiß genau, was er will: „Wir haben uns einen Plan gemacht und wollen mal sehen, wie weit wir aus Esslingen, mit dem was wir machen, kommen können“, sagt der 19-jährige Musiker.

Zusammen mit Steffan Umrath und Florian Reichelt hat er sein erstes Musikwerk mit acht Songs Mitte Juli auf Plattformen im Netz herausgebracht. „Ich würde meinen Stil als Folk und Indie mit Jazz- und Chansoneinflüssen bezeichnen“, sagt der sympathische Musiker.

Produziert hat Kleffmann die Songs mit Umrath, der über den Dächern von Esslingen ein Tonstudio betreibt. Der 20-jährige Florian Reichelt zeichnet für die Videos zu den Songs und alles was mit Marketing zu tun hat verantwortlich.

Hier ein Clip zum neuen Album, der in Stuttgart gedreht wurde:

Das Trio hat sich 2015 auf einer Party kennengelernt und will nun die Musik von Finn Kleffmann – soweit es geht – groß rausbringen. Die EP mit dem Namen ‚Depth of Field’ was soviel wie Tiefenschärfe bedeutet, ist das erste Gemeinschaftswerk der drei jungen Männer, die ihr Können damit unter Beweis stellen.

Die erste Auskopplung trägt den Namen „Freckles“. Das Video dazu gibt es hier:

Die Ziele heißen: Tour, Radio und Live-Auftritte

Die Musik, Texte, Melodien und Gesang – das kommt alles aus Finn Kleffmanns eigener Hand. „Mich auszudrücken in der Musik, das ist es, was mir liegt“, sagt der Abiturient, der erst vor kurzem seinen Abschluss an der Freien Waldorfschule in Esslingen gemacht hat. „Die Texte entstehen manchmal als eine Art Selbsthilfe. Da steckt viel von mir drin. Ich will aber auch, dass sich andere Leute darin wiederfinden können. Meine Musik soll wie Filmszenen Eindrücke erwecken, sodass man sich dabei Bilder vorstellen kann“, wünscht sich der Musiker.

Mit seinem eingängigen Singer-Songwriter-Sound behandelt er Themen wie Freundschaft und Liebe, die eigene Persönlichkeit, und wie man es schafft, gute Vorsätze zu verwirklichen. Dabei arbeitet er mehrere Stunden am Tag an seinem Sound, übt Gitarre, nimmt Gesangsunterricht und tüftelt an der passenden Melodie für einen Song.

Die englischen Texte dazu zu schreiben, falle ihm genauso leicht wie vor Publikum aufzutreten, so Kleffmann. „Ich habe bislang eher kleine Konzerte gegeben. Zum Beispiel auf Geburtstagen, Hochzeiten oder in Kneipen, aber mir macht es total Spaß vor Publikum aufzutreten“, sagt er.

Ein kleineres Problem gibt es dabei jedoch: Weil er es sich bislang nicht leisten kann, Bandmitglieder zu bezahlen und der Sound, bevor er veröffentlicht wird, im Tonstudio aufgepeppt wird, kann Kleffmann live auch nur begrenzt seine Lieder spielen. „Das ist eines der nächsten Ziele: Wir wollen Musiker als Mitglieder für uns gewinnen, sodass auch mehr Live-Auftritte möglich sind“, sagt der 19-Jährige.

Das Größte wäre für Kleffmann, seine eigenen Lieder im Radio zu hören, durch Skandinavien zu touren und in den nächsten Jahren komplett von seiner Musik leben zu können. Keine kleinen Ziele. Ganz nach dem Motto: „Wir werden sehen, wie weit wir aus Esslingen kommen“, gehen Kleffmann und sein Team diese Ziele nun an.

Veröffentlichung: Finn Kleffmanns EP „Depth of Field“ gibt es auf den Musikplattformen von Spotify, Apple, Google Play und Amazon und unter www.finnkleffmann.com.




Unsere Empfehlung für Sie