Weil ein junger Mann auf im Internet geposteten Bildern augenscheinlich mit einer scharfen Waffe hantierte, hat die Polizei eine Flüchtlingsunterkunft in Münchingen durchsucht.

Münchingen - Ein Einsatzkommando der Polizei hat am Freitag eine Flüchtlingsunterkunft in der Gaisstraße in Münchingen (Kreis Ludwigsburg) nach einer Schusswaffe durchsucht. Dabei wurde eine Schreckschusswaffe sichergestellt.

Den Angaben der Polizei zufolge hatte ein Zeuge die Beamten auf die in einem sozialen Netzwerk geposteten Bilder eines jungen Mannes aufmerksam gemacht, auf denen dieser augenscheinlich mit einer scharfen Schusswaffe hantierte.

Der Verdächtige wurden am Freitag nach Unterrichtsende in einer Schule vorläufig in Gewahrsam genommen. Bei der Durchsuchung seines Zimmers fanden die Einsatzkräfte eine Schreckschusswaffe, die der junge Mann von einem Bekannten bekommen haben will. Er wurde mittlerweile wieder auf freien Fuß gesetzt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Münchingen