Nach sexuellen Handlungen Junger Mann aus Stuttgart will Senior erpressen

200 Euro fordert der junge Mann für sein Schweigen. Der Senior alarmierte daraufhin seinerseits die Polizei (Symbolbild). Foto: dpa-
200 Euro fordert der junge Mann für sein Schweigen. Der Senior alarmierte daraufhin seinerseits die Polizei (Symbolbild). Foto: dpa-

Ein junger Mann verabredet sich mit einem 76- Jährigen zum bezahlten Sex. Anschließend droht er zur Polizei zu gehen. Jetzt hat der Senior den Spieß umgedreht. Die Polizei sucht Zeugen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Ein bislang unbekannter junger Mann hat am Montag versucht, einen 76 Jahre alten Mann in Stuttgart-Mitte zu erpressen. Wie die Polizei berichtet, kam es zwischen den beiden zu mutmaßlich einvernehmlichen sexuellen Handlungen, die dem 76-Jährigen später zur Last gelegt wurden.

Im Mittleren Schlossgarten lernte der 76-Jährige am Sonntag den jungen Mann kennen, der offenbar behauptete, 19 Jahre alt zu sein. Beide vereinbarten Sex gegen Bezahlung und gingen zu diesem Zweck in die Wohnung des 76-Jährigen. Im Anschluss an die sexuelle Handlung soll der Unbekannte versucht haben, den Senior zu erpressen. Der junge Mann drohte zur Polizei zu gehen und zu behaupten, dass er zu sexuellen Handlungen gezwungen worden sei. Im Nachhinein behauptete er außerdem, dass er minderjährig sei. Für sein Schweigen forderte er 200 Euro.

Der junge Mann flüchtete

Der 76-Jährige alarmierte daraufhin gegen 17 Uhr die Polizei, konnte die Flucht des jungen Mannes aber nicht mehr verhindern. Nach dem Mann wird jetzt gefahndet. Der Senior beschreibt ihn als 1,70 Meter groß, schlank und muskulös. Er hat dunkle, glatte Haare, einen braunen Oberlippenbart und eine Narbe auf einem Oberarm. Zum Tatzeitpunkt trug er eine blaue Jeans und ein ärmelloses T-Shirt. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0711/899 057 78 zu melden.




Unsere Empfehlung für Sie