Nach Überfall in Schorndorf Mutmaßlicher Räuber gefasst

Von  

Ein Maskierter bedroht die Kassiererin eines Supermarkts im Rems-Murr-Kreis mit einer Waffe und flüchtet dann mit der Beute. Kurze Zeit später führt ein Zeugenhinweis die Polizei auf die Spur eines 21-Jährigen.

Kurz nach der Tat konnte ein Tatverdächtiger gefasst werden. Foto: Phillip Weingand
Kurz nach der Tat konnte ein Tatverdächtiger gefasst werden. Foto: Phillip Weingand

Schorndorf - Ein maskierter und bewaffneter Mann hat am Dienstagabend in der Göppinger Straße in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) einen Supermarkt überfallen und ist mit Geld aus einer Regis­trierkasse geflüchtet. Kurz darauf wurde ein 21-jähriger Tatverdächtiger festgenommen. Wie die Polizei mitteilt, hatte der Mann das Geschäft kurz nach 20 Uhr betreten und eine Kassiererin mit einer Pistole bedroht. Diese händigte ihm Geld aus einer Registrierkasse aus und packte es in seine Tasche. Danach flüchtete der Räuber zu Fuß.

Ein konkreter Zeugenhinweis führte die Beamten auf die Spur eines 21-Jährigen. Sowohl der erbeutete vierstellige Bargeldbetrag als auch die Tatwaffe und weitere Beweismittel wurden sichergestellt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der Tatverdächtige einem Richter vorgeführt, seither sitzt der Mann in Untersuchungshaft.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie