Neckarfantasien in Bad Cannstatt Der Neckarflüsterer

Von Julia Bayer 

Bernd-Marcel Löffler

Bernd-Marcel Löffler reimt mit Inbrunst. Foto: LG/Kovalenko

„Dr Nägger isch an broiter Fluss, er fließt nôch Mannheim, dann isch Schluss“ – ganz sachlich beginnt das Mundart-Gedicht von Bernd-Marcel Löffler, das er eigens für die Kulturparty auf dem Theaterschiff geschrieben hat. Doch es folgen Emotionen. Bernd-Marcel Löffler scheint eine ganz spezielle Verbindung zum Fluss zu haben: Der Neckar fließt

„durch unser schönes Württemberg,damit er sich für Baden stärk´

in das er fließen muss, der Arme,und leise murmelt, „Gott erbarm de!

Dürft i doch en Cannstatt bleiba,am Mühlgrün mir die Zeit vertreiba,

oder halt kurz nôch Heilbronn,wo verlischt die schwäbisch Sonn

omkehra und grad wieder z´rück,fließa zu meim großa Glück,

ond münda en da Bodasee,des wär a Sach, ja des wär schee.“

Ein echter Neckarflüsterer!

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie