Netzreaktionen zu Pablo Maffeo „Das teuerste Missverständnis der Vereinsgeschichte“

Von hej 

Er galt als Verheißung für die Zukunft – nun dürfte die Zeit für Pablo Maffeo beim VfB Stuttgart abgelaufen sein. Der Spanier wurde aus dem Kader verbannt. Wir blicken auf die Reaktionen der Fans im Netz.

Pablo Maffeo wird beim VfB Stuttgart wohl nicht mehr glücklich. Foto: dpa
Pablo Maffeo wird beim VfB Stuttgart wohl nicht mehr glücklich. Foto: dpa

Stuttgart - Zehn Millionen Euro überwies der VfB Stuttgart im Sommer 2018 für Pablo Maffeo an Manchester City. Nicht wenige Experten sahen dies als gute Investition des Fußball-Bundesligisten an. Nach nicht einmal einem Jahr scheinen die Tages des Spaniers aber gezählt.

Während er in der Hinrunde noch achtmal zum Einsatz kam und das Vertrauen in ihn bereits rapide bröckelte, befindet sich der 21-Jährige nun endgültig auf dem Abstellgleis. Der VfB hat den Abwehrspieler aus dem Kader verbannt. Auf Twitter geben die meisten User dem Club Recht.

Für diesen Nutzer ist Maffeo unten durch:

Auch bei diesem User kommt der Spanier nicht gut weg:

Der Verein handelt jedenfalls richtig, glaubt dieser Twitterer:

Dabei hatten manche Fans zu Beginn des Jahres noch Hoffnung:

Irgendwie hatte man anderes erwartet:

Schließlich gingen ja auch ein paar Groschen vom Festgeldkonto ab:

Ist wirklich nur der Spieler schuld? Dieser User sieht auch andere Verursacher:

Auch hier nimmt jemand die Kehrseite der Medaille in den Blick:

Schließlich ist es ja auch ein Leichtes, im Nachgang alles zu abzustrafen:

Und wie so oft: Die Hoffnung stirbt zuletzt, meint dieser User: