Netzreaktionen zum Dorotheen-Quartier Das „Eure Armut kotzt mich an“-Quartier

Von pj 

Ist das Dorotheen-Quartier in Stuttgarts Mitte eine Betonwüste nur für die Schönen und Reichen? Die Kritik des Bezirksbeirats Mitte teilen auf Facebook viele Nutzer – aber längst nicht alle.

Die Gestaltung des Dorotheen-Quartiers spaltet die Meinungen vieler Stuttgarter. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski
Die Gestaltung des Dorotheen-Quartiers spaltet die Meinungen vieler Stuttgarter. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Stuttgart - Zu wenig grün, zu wenig Sitzplätze, keine Aufenthaltsqualität – die Kritik aus dem Bezirksbeirat Mitte am Dorotheen-Quartier war laut und deutlich. Auf Facebook teilen zahlreiche Nutzer die Meinungen der Politiker. Andere verstehen die Aufregung um die Konsum-Hochburg dagegen nicht. Hier eine Auswahl an Kommentaren im Netz:

Dass am „DoQu“ keine Bäume stehen, stört nicht jeden. Schließlich ist der Schlossgarten ja ganz in der Nähe.

Die Kritik sei typisch schwäbisch, finden diese Facebook-Nutzer:

Allerdings gibt es deutlich mehr User, die sich der Meinung des Bezirksbeirats Mitte anschließen.

In Stuttgart gebe es ganz andere Baustellen, über die diskutiert werden sollte, schreiben andere:

Noch könne man kein endgültiges Fazit ziehen, meinen dieser Nutzer und wollen das Frühjahr abwarten.

Das Dorotheenquartier wurde Mitte September mit einem Festakt feierlich eröffnet. Wir waren damals mit der Kamera dabei:

 

 

Sonderthemen