Neuer DIN-Standard Eine Schneise im Dickicht der Pflege

Viele Senioren wollen zuhause betreut werden. Foto: Adobe Stock/Ingo Bartussek
Viele Senioren wollen zuhause betreut werden. Foto: Adobe Stock/Ingo Bartussek

Erstmals definiert ein DIN-Standard Qualitätskriterien für die häusliche Betreuung. Ein Stuttgarter Unternehmen hat maßgeblich daran mitgearbeitet.

Titelteam Stuttgarter Zeitung: Matthias Schmidt (mas)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - In Deutschland leben rund vier Millionen betreuungsbedürftige Menschen. Bei Weitem nicht alle können von Angehörigen oder Pflegefachkräften versorgt werden. Etwa 300 000 alte Menschen, die nicht mehr allein zurechtkommen, aber weiter zu Hause leben wollen, werden derzeit von mehr als 600 000 ausländischen, ungelernten Betreuern versorgt, die bei ihnen wohnen. Der Arbeitsmarkt wächst und ist bislang dennoch weitgehend unreguliert.

Unsere Empfehlung für Sie