Neues Album von Ariana Grande Die Popdiva als Präsidentin

Ariana Grande zieht in ihrem neuen Musikvideo ins Weiße Haus ein. Foto: imago images/Runway Manhattan
Ariana Grande zieht in ihrem neuen Musikvideo ins Weiße Haus ein. Foto: imago images/Runway Manhattan

Gegen Donald Trump hat sich Ariana Grande schon früher positioniert. Das neue Album der Diva heißt „Positions“. Und Fans deuten das erste Video dazu als klare Ansage.

Berlin - Ariana Grande hat ein neues Album veröffentlicht. „,Positions’ ist jetzt draußen“, schrieb sie am Freitag (Ortszeit) auf Instagram. Die gleichnamige Lead-Single hatte die 27-Jährige bereits vor einer Woche herausgebracht. Das Musikvideo wurde im Netz viel diskutiert, denn kurz vor der US-Wahl inszenierte sich die Sängerin darin als Präsidentin im Weißen Haus. Auffällig: Umgeben war sie in ihrer Rolle von jungen, diversen und überwiegend weiblichen Menschen.

Fans sahen darin eine klare Botschaft gegen Donald Trump, gegen den sich Ariana Grande in der Vergangenheit klar positioniert hatte. Einige ihrer Anhänger twitterten nun Ausschnitte aus dem „positions“-Video mit Überschriften wie „Das ist MEINE Präsidentin“.

Neben dem Titelsong enthält das Album dreizehn weitere Lieder, darunter sind auch mehrere Kollaborationen mit anderen Künstlern. Gastauftritte auf „Positions“ haben die Rapperin Doja Cat, R'n'B-Star The Weeknd und Rapper Ty Dolla Sign.




Unsere Empfehlung für Sie