Neuverpflichtung für 2020/2021 MTV Stuttgart holt Zuspielerin Athina Papafotiou zurück

Von Christiane Rebhan 

Die Griechin Athina Papafotiou wird in der kommenden Saison das Zuspiel beim MTV Allianz Stuttgart übernehmen. Insider wissen, für wen die 30-Jährige schon einmal im blauen Trikot Bälle auflegte

Altbekannte im Allianz-Trikot: Athina Papafotiou kehrt nach Stuttgart zurück. Foto: Baumann
Altbekannte im Allianz-Trikot: Athina Papafotiou kehrt nach Stuttgart zurück. Foto: Baumann

Stuttgart - Allmählich formt sich die Mannschaft für die neue Saison in der Volleyball-Bundesliga. Während der Spielbetrieb schon eine Weile ruht, arbeiten Sportdirektorin Kim Renkema, Trainer Giannis Athanasopoulos und Geschäftsführer Aurel Irion im Hintergrund an dem Erfolgsgerüst des MTV Allianz Stuttgart für die Saison 2020/2021. Nun ist es ihnen gelungen, für die kommende Saison die Zuspielerin Athina Papafotiou in die Reihen der Stuttgarter zurückzuholen. Die 30-jährige Griechin ist keine Unbekannte beim deutschen Meister – sie feierte sie mit den Stuttgarter Frauen 2015 den Pokalsieg.

Sie ist Ex-Teamkameradin von Kim Renkema

Die griechische Zuspielerin Athina Papafotiou kam zu der Saison 2014/15 aus ihrem Heimatland das erste Mal in die Bundesliga. Damals stand sie noch zusammen mit Kim Renkema auf dem Feld. Zusammen gewannen sie neben dem Vizemeister-Titel auch den DVV-Pokal. Nach nur einem Jahr zog es die Griechin in andere europäische Länder: sie bewies und verbesserte ihr Können in Frankreich (ASPTT Mulhouse), Italien (Imoco Volley Conegliano, Lardini Filottrano) und Polen (LKS Commercecon Lodz).

Sportdirektorin Kim Renkema erinnert sich und freut sich auf die neue Konstellation: „Mit dieser Neuverpflichtung bleiben wir unserer Philosophie treu, eine erfahrene Zuspielerin in Verbindung mit einem jungen Talent zu verpflichten. Ich freue mich, dass wir die Zuspielposition so schnell und so hochklassig besetzen konnten und ich denke, dass sich auch die Fans freuen werden Athina wiederzusehen.“ Pia Kästner soll neben Papafotiou weiter die Chance eröffnet werden, sich nach einer schwierigen Saison weiter zu entwickeln.

Mannschaft formt sich allmählich

Trotz der schwierigen Situation auf dem Transfermarkt sei es gelungen, die Schlüsselposition Zuspiel schnell und hochkarätig zu besetzen, vermeldet der Verein. Zuvor hatte man schon mit Krystal Rivers einen wichtigen Baustein für das Erfolgsteam gesichert. Die Kapitänin wird das Team anführen. Außerdem kommt die talentierte Niederländerin Hester Jasper (18) vom VfB Suhl. Die Außenangreiferin hat bei Allianz MTV Stuttgart einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben. Dafür muss das Team von Athanasopoulos den Abgang von Annie Cesar (Libera) verkraften, die das heimische Nest verlassen wird, um mehr Spielzeit zu bekommen.

Unsere Empfehlung für Sie