Niederlage beim VfL Osnabrück Stuttgarter Kickers patzen auswärts

Die Stuttgarter Kickers um Trainer Horst Steffen verlieren mit 1:4 beim VfL Osnabrück.  Foto: Pressefoto Baumann
Die Stuttgarter Kickers um Trainer Horst Steffen verlieren mit 1:4 beim VfL Osnabrück. Foto: Pressefoto Baumann

Die Stuttgarter Kickers haben einen herben Dämpfer im Aufstiegskampf der 3. Liga hinnehmen müssen. Beim VfL Osnabrück verloren sie mit 1:4.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Osnabrück - Mit einer starken ersten Halbzeit hat sich der VfL Osnabrück aus seiner Krise geschossen. Nach sieben Spielen ohne Sieg in der 3. Fußball-Liga gelang den Niedersachsen am Samstag ein 4:1 (4:0)-Erfolg gegen die Stuttgarter Kickers. Tobias Willers (6.), Stanislav Iljutcenko (11.), Maik Odenthal (20.) und Marcos Alvarez (44.) schossen vor 8053 Zuschauern die Tore für Osnabrück, ehe Fabian Baumgärtel (49.) nach der Pause für die Gäste verkürzte. Osnabrück hat sich mit dem Sieg auf den 12. Tabellenplatz verbessert, die Kickers sind auf den fünften Rang abgerutscht.

In der ersten Halbzeit waren die Osnabrücker die klar überlegene Mannschaft, die Gäste aus Stuttgart gingen komplett unter. Baumgärtel gelang zwar nach dem Seitenwechsel ein Tor, doch eine Aufholjagd der Gäste sahen die Zuschauer nicht. Allerdings war die Partie in Halbzeit zwei deutlich ausgeglichener.




Unsere Empfehlung für Sie