Nostalgiefahrt Ein letztes Ade für den Roten Heuler

Der Rote Heuler war einst das Rückrat des regionalen Eisenbahnverkehrs. Foto: FsZ
Der Rote Heuler war einst das Rückrat des regionalen Eisenbahnverkehrs. Foto: FsZ

Fast 600 Eisenbahnfreunde haben am Sonntag den Roten Heuler auf seinen Abschiedsfahrten begleitet. Wie berichtet, hat das letzte noch fahrbereite Vorgängermodell der heutigen S-Bahn keine Zulassung mehr. Am letzten Tag bremste ein kleiner technischer Defekt das 100-prozentige Fahrvergnügen ein wenig aus.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Fast 600 Eisenbahnfreunde haben am Sonntag den Roten Heuler auf seinen Abschiedsfahrten begleitet. Wie berichtet, hat das letzte noch fahrbereite Vorgängermodell der heutigen S-Bahn keine Zulassung mehr. Die Hauptuntersuchung würde 100 000 Euro kosten. Diese Summe kann der Betreiberverein „Freunde zur Erhaltung historischer Schienenfahrzeuge“ nicht stemmen. 26 Rote Heuler waren bis 1978 in der Region Stuttgart in Betrieb. Bei der Abschiedsfahrt waren drei Touren auf der alten Stammstrecke zwischen Ludwigsburg über den Hauptbahnhof nach Esslingen geplant gewesen. Wegen eines technischen Defekts mussten die Fahrgäste aber auf das für den 82 Jahre alten Zug charakteristische Heulen der Elektromotoren verzichten. Am Stromabnehmer war ein Isolator kaputt. Der Zug wurde daher bei zwei Touren von einer Diesellok gezogen. Nun kommt der Heuler ins Museum.




Unsere Empfehlung für Sie