OB von Ludwigsburg auf Ecuadorreise Warum Werner Spec jetzt Musik macht

Von  

Eigentlich ist Werner Spec als Klimapolitiker in Ecuador unterwegs. Doch der OB von Ludwigsburg hat sich dort eine Trompete gekauft – und wurde spontan in die Brenz-Band aufgenommen.

Werner Spec als Entertainer, wie schon hier bei der Tanzweltmeisterschaft. 2015 Foto: Pressefoto Baumann
Werner Spec als Entertainer, wie schon hier bei der Tanzweltmeisterschaft. 2015 Foto: Pressefoto Baumann

Ludwigsburg/Otavalo - Werner Spec ist seit Freitag Teil der Brenz-Band, in der behinderte und nichtbehinderte Musiker zusammen spielen. In der ecuadorianischen Stadt Otavalo hat sich Ludwigsburgs OB eine Trompete gekauft und an dem Instrument erstaunliche Fähigkeiten bewiesen. Eigentlich ist Spec Teil einer Delegation aus der Barockstadt, die eine Klimapartnerschaft zwischen Ludwigsburg und Ambato in Ecuador erreichen möchte. Parallel dazu spielt die Brenz Band als Unesco-Botschafter für den Frieden in dem Land in Südamerika. Am Rande eines Straßenmarktes in Otavalo hat Spec spontan drei Lieder mit seinem eben erst gekauften Blasinstrument angespielt. Abends hat ihn dann die Band auf die Bühne gebeten. Bandgründer Horst Tögel ließ die Gelegenheit nicht ungenutzt und fragte Ludwigsburgs OB, ob er künftig Teil der Band sein wolle. Spec antwortete vor dem Publikum mit Zustimmung und einem Schiller-Zitat. Zum Schluss des Auftritts sang er noch als Leadsänger „Muss I denn zum Städtele hinaus“. Stimmlich überragend, textlich ausbaufähig. Einer zweiten Karriere in der Musik dürfte nichts im Wege stehen




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie