Oberndorf am Neckar Rauchender Gegenstand in Konzertgebäude geworfen - Polizei ermittelt

Von red/dpa 

Unbekannte Täter haben einen stark rauchenden Gegenstand ins Foyer der Augustiner-Klosterkirche in Oberndorf geworfen und einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst. Die Hintergründe sind unklar.

Die Polizei sucht nach Hinweisen auf die unbekannten Täter. Foto: dpa/Patrick Seeger
Die Polizei sucht nach Hinweisen auf die unbekannten Täter. Foto: dpa/Patrick Seeger

Oberndorf am Neckar - Unbekannte haben in Oberndorf am Neckar (Kreis Rottweil) einen stark rauchenden Gegenstand in das Foyer der ehemaligen Augustiner-Klosterkirche geworfen. Nach Polizeiangaben vom Sonntag ereignete sich der Vorfall am Samstagabend, während in dem Kulturzentrum eine Musikveranstaltung mit rund 170 Besuchern stattfand. Für die Konzertbesucher habe aber keine konkrete Gefahr bestanden. Verletzt wurde niemand. Die Veranstaltung sei ohne Unterbrechung fortgesetzt worden. Da der Gegenstand einen Brand hätte verursachen können, nahm die Polizei Ermittlungen auf.

Bei dem Gegenstand handelte es sich einem Sprecher der Polizei zufolge um „etwas Selbstgebasteltes“, das in Alufolie eingewickelt war. Es habe sich starker Rauch entwickelt, weshalb die Feuermelder Alarm geschlagen hätten. Polizei und Feuerwehr kamen mit zahlreichen Einsatzkräften, doch bei ihrem Eintreffen war der Gegenstand bereits von selbst erloschen. Es entstand kein Schaden. Um einschätzen zu können, wie gefährlich der Gegenstand war, seien noch weitere kriminal- und labortechnische Untersuchungen erforderlich. Zunächst gab es keine Hinweise auf Täter oder mögliche Motive.