Öffentlicher Nahverkehr Corona: So fahren Bus und Bahn

Von wed 

VVS, Verband Region Stuttgart und die S-Bahn Stuttgart haben ihr Angebot angepasst.

Ab Dienstag gilt im S-Bahnverkehr ein „stabiles Grundangebot“. Foto: factum/Archiv
Ab Dienstag gilt im S-Bahnverkehr ein „stabiles Grundangebot“. Foto: factum/Archiv

Nahverkehr - Die Verkehrsunternehmen im Verkehrsverbund Stuttgart reagieren auf die neuesten Entwicklungen und setzen ihren Nachtverkehr bis auf Weiteres aus. Bei der SSB und den regionalen Busunternehmen in den Verbundlandkreisen fahren die Nachtbusse ab Freitagnacht, 20. März, nicht mehr. Auch die Regionalbahnen von DB Regio, Go-Ahead und Abellio sind ab dem Wochenende nachts nicht mehr im Einsatz. Der aktuelle Fahrplan ist in der elektronischen Fahrplanauskunft (EFA) erfasst und kann über die App „VVS mobil“ und vvs.de abgerufen werden. Fahrgäste werden gebeten, sich vor Fahrtantritt über ihre Verbindung zu informieren.

Der Verband Region Stuttgart und die S-Bahn Stuttgart bieten nach eigener Aussage in den kommenden an ein stabiles Grundangebot. Bis einschließlich Montag, 23. März, fährt die S-Bahn das vollumfängliche Angebot. Ab Dienstag, 24. März, fährt die S-Bahn auf allen Linien im Halbstundentakt. Die S 60 fährt nur im Abschnitt zwischen Böblingen und Renningen. Auf allen Linien fahren weitgehend Langzüge mit drei Triebwagen. Auf den Streckenabschnitten der Linie S 4 zwischen Marbach (Neckar) und Backnang sowie auf der Linie S 60, wo dies aufgrund der vorhandenen Bahnsteiglängen nicht möglich ist, fahren entweder Vollzüge mit zwei Triebwagen (S 4) oder ein Pendel mit einem Kurzzug (S 60).

Die tägliche Flughafenfrühverbindung entfällt. Die tägliche Flughafenfrühverbindung entfällt. Die Regionalbahnen auf der Teckbahn zwischen Kirchheim (Teck) und Oberlenningen fahren weiter im gewohnten Umfang. Die Regionalbahnen auf der Schusterbahn zwischen Stuttgart-Untertürkheim und Kornwestheim entfallen. Sonntags gilt allgemein der reguläre Fahrplan ohne Einschränkungen. Der regionale Expressbus Relex verkehrt weiterhin im gewohnten Takt.

Das Grundangebot ist in den elektronischen Fahrplanmedien am 24. März verfügbar. Die Deutsche Bahn empfiehlt Fahrgästen, sich mit Echtzeitinformationen in der Reiseauskunft auf m.bahn.de, in der DB Navigator-App und bei www.bahn.de/Reiseauskunft über die aktuellen Reiseverbindungen zu informieren. Informationen gibt es auch beim Kundendialog DB Regio Baden-Württemberg unter der Rufnummer 07 11 / 20 92 70 87 (montags bis freitags, 7 bis 20 Uhr). Für aktuelle Fahrtempfehlungen einschließlich Ticketkauf gibt es zudem die Mobility Stuttgart App.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie